SPD Sendenhorst

Für unsere Stadt, für unser Dorf, für die Menschen.

Reichlich Müll in der Landschaft

MüllsammlungDer Wettergott meint es in diesem Frühjahr bislang nicht besonders gut bei Außenveranstaltungen. So waren dem Aufruf des SPD-Ortsvereins zum Frühjahrsputz am Samstagmorgen bei den widrigen Bedingungen nur wenige Bürgerinnen und Bürger gefolgt. Gleichwohl „lohnte“ sich die Aktion. Rund um das Sportgelände an der Jahnstraße füllte die Müllsammlung mehrere Säcke vor allem mit Plastikverpackungen und Glasflaschen, aber auch alte Reifen, Bekleidungsstücke und ein Fußball fanden sich in der Landschaft.

Doppelkopf mit der SPD

Seine 14. Auflage erlebt das traditionelle Doppelkopf - Turnier der SPD bereits in diesem Jahr. Am Freitag, 1. März 2013, veranstaltet der SPD-Ortsverein sein traditionelles Turnier auf der Tenne im Haus Siekmann. Das Anspiel erfolgt wie gewohnt um 19.30 Uhr.

„Wir blicken auf eine erfolgreiche Arbeit zurück“

„Ich war doch überrascht, wie viele Veranstaltungen wir in der letzten beiden Jahren gemacht haben“, schilderte Annette Watermann-Krass MdL, ihren Eindruck bei der Vorbereitung ihres Rechenschaftsberichts für die Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Sendenhorst.

Preise sind vergeben

Erich Tertilt aus Warendorf ist der glückliche Gewinner des ersten Preises des Quiz', dass der SPD-Ortsverein Sendenhorst den Besuchern des Martini-Gänsemarktes Anfang November geboten hat. Er kann nun mit seiner Frau den Landtag in Düsseldorf besuchen.

Einstimmiges Votum für Bernhard Daldrup als Bundestagskanditat

Der SPD – Ortsverein Sendenhorst stellt sich einstimmig hinter Bernhard Daldrup als Bundestagskandidaten. Dies wurde auf der Mitgliederversammlung am 28.08.2012 deutlich, auf der den Delegierten für die Wahlkreiskonferenz empfohlen wurde, Bernhard Daldrup ihre Stimme für die Bundestagskandidatur zu geben.

SPD-Fraktion im Bundestag

Zum Fristablauf für die Grundsteuererklärungen am 31. Januar 2023 fordern wir Baden-Württemberg und Bayern dazu auf, die Umsetzung der Grundsteuerreform nicht weiter zu gefährden. Auch dort muss schnellstmöglich die erforderliche Zahl an Erklärungen vorliegen. Ein Scheitern der allein den Kommunen zustehenden Grundsteuer hätte fatale Folgen: Die kommunale Finanzhoheit, die Planungssicherheit und die kommunale Daseinsvorsorge stehen auf dem Spiel, sagen Michael Schrodi und Bernhard Daldrup.

alle Pressemitteilungen

Mitmachen in der SPD