SPD Sendenhorst

Für unsere Stadt, für unser Dorf, für die Menschen.

Große Hilfsbereitschaft

Ganz im Zeichen der Flüchtlingskrise stand die letzte Mitgliederversammlung des SPD-Stadtverbandes, zu der die Stadtverbandsvorsitzende Annette Watermann-Krass MdL als sachkundige Referentin Ingrid Demming vom Deutsch-Ausländischen Freundeskreis begrüßen konnte. Dieser kümmert sich seit 1990 um Flüchtlinge und Asylbewerber und hat großartige Arbeit geleistet und leistet sie noch. Ingrid Demming spannte in ihrem Vortrag einen Bogen von den Fluchtursachen und -routen bis zu den konkreten Hilfen in Sendenhorst. Deutlich wurden die Vielfältigkeit der Beweggründe, die die Menschen zur Flucht aus ihren Heimatländern bewegten, die Ingrid Demming mit einzelnen Schicksalen anschaulich werden ließ.

Kenan Kücük im Gespräch mit Thomas Neuhaus

Kenan Kücük, als Geschäftsführer des multikulturellen Forums e.V. regelmäßiges Mitglied des Integrationsgipfels der Bundeskanzlerin, ist am 13.5.2014 zu Gast bei Thomas Neuhaus. Ab 19 Uhr steht er im Bürgerbüro des Bürgermeisterkandidaten der SPD an der Kirchstr. 19 zu einem Austausch über die aktuelle Asylpolitik zur Verfügung.

Nach einem kurzen Vortrag wird es vor allem um die Frage der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in Sendenhorst und Albersloh gehen. Kenan Kücük, der als Geschäftsführer des Multikulturellen Forums Lünen e.V. 2013 mit dem Verdienstorden des Landes NRW geehrt wurde, wird anschließend gern die Fragen interessierter Bürgerinnen und Bürger beantworten.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

SPD-Fraktion im Bundestag

Zum Fristablauf für die Grundsteuererklärungen am 31. Januar 2023 fordern wir Baden-Württemberg und Bayern dazu auf, die Umsetzung der Grundsteuerreform nicht weiter zu gefährden. Auch dort muss schnellstmöglich die erforderliche Zahl an Erklärungen vorliegen. Ein Scheitern der allein den Kommunen zustehenden Grundsteuer hätte fatale Folgen: Die kommunale Finanzhoheit, die Planungssicherheit und die kommunale Daseinsvorsorge stehen auf dem Spiel, sagen Michael Schrodi und Bernhard Daldrup.

alle Pressemitteilungen

Mitmachen in der SPD