SPD Sendenhorst

Für unsere Stadt, für unser Dorf, für die Menschen.

Stand der Impfungen in Westfalen-Lippe Ende Mai

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) veröffentlicht werktäglich Berichte über die Impfungen in den Arztpraxen und den Impfzentren sowie der mobilen Teams aufgeschlüsselt nach den 27 Kreisen und kreisfreien Städten des Verbandsbezirks.

In Westfalen-Lippe leben rd. 8,26 Mio. Menschen, von denen 7,34 Mio. zwölf Jahre und älter sind (alle Bevölkerunsgzahlen Stand 31.12.2019). Die Bundesregierung hat vor kurzem das Impfalter auf zwölf Jahre herabgesetzt; wir benutzen daher diesen Bevölkerungsanteil zur Berechnung der Impfquoten der Kreise und Städte und nicht die Gesamtbevölkerung wie sonst üblich.

Fachgespräch im „Haus Walstedde“

Gesundheitszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, in Drensteinfurt-Walstedde.

„Zu einer planmäßigen Fraktionssitzung traf sich die SPD-Kreistagsfraktion am Freitag, den 18.6. im Gesundheitszentrum für Kinder und Jugendliche Haus Walstedde in Drensteinfurt-Walstedde. Dr. Sprinz und Professor Dr. Weglage begrüßten die Mitglieder der Fraktion in der Halle des Fachwerkhauses und stellten die aktuelle Situation sowohl in baulicher als auch in fachlicher Hinsicht vor.

Pflegestützpunkte

Kreistagsabgeordneter Jendrik Leismann begrüßt, dass die drei Pflegestützpunkte im Kreis Warendorf ab April ihre Arbeit aufnehmen können. Der Sozialdemokrat Leismann hat in der Pflegekonferenz des Kreises positiv zur Kenntnis genommen, das in Ahlen in den Räumen der Signal Iduna, in Beckum bei der AOK und im Kreishaus in Warendorf, eine unabhängige Pflegeberatung für Betroffene und ihre Angehörigen stattfinden wird. Zentral ist nun die Qualitätssicherung der Beratung.

Suchtberatung im Kreis Warendorf muss auch zukünftig finanziell abgesichert sein

Die SPD-Kreistagsfraktion hatte zu einem Fachgespräch die Suchtberatungsstellen des Kreises eingeladen. Helmut Flötotto, Leiter der Quatro, Sucht- und Drogenberatung Warendorf und Manfred Gesch, Leiter der Fachstelle für Suchtvorbeugung beim Arbeitskreis Jugend- und Drogenberatung, Ahlen konnten den teilnehmenden Fraktionsmitglieder umfangreich und kompetent über die Arbeit ihrer Einrichtungen berichten.

Im Focus des Gespräches standen die Themen Finanzierung, Erwartungen an den Kreis und das Land.

SPD-Fraktion im Bundestag

Zum Fristablauf für die Grundsteuererklärungen am 31. Januar 2023 fordern wir Baden-Württemberg und Bayern dazu auf, die Umsetzung der Grundsteuerreform nicht weiter zu gefährden. Auch dort muss schnellstmöglich die erforderliche Zahl an Erklärungen vorliegen. Ein Scheitern der allein den Kommunen zustehenden Grundsteuer hätte fatale Folgen: Die kommunale Finanzhoheit, die Planungssicherheit und die kommunale Daseinsvorsorge stehen auf dem Spiel, sagen Michael Schrodi und Bernhard Daldrup.

alle Pressemitteilungen

Mitmachen in der SPD