Nachrichten zum Thema Kommunalpolitik

Kommunalpolitik Informationen auf der städtischen Internetseite bündeln

Praktische Unterstützung beim Klima- und Umweltschutz gefordert

"Seit Ende letzten Jahres gibt es einen Klimaschutzmanager in Sendenhorst und Albersloh. Das ist eine gute Voraussetzung, Bürgerinnen und Bürgern für mehr Umwelt- und Klimaschutz zu gewinnen", begrüßt Christiane Seitz-Dahlkamp für die SPD-Fraktion die Einstellung von Herrn Dr. Hofmeister.

Mit dieser Personalie besteht die Chance, in Sendenhorst und Albersloh deutlich mehr in diesem Bereich zu tun als bisher - und vor allem das auch sichtbarer zu machen.

Veröffentlicht am 18.03.2019

 

Kommunalpolitik Lohnt sich eine Solaranlage auf dem Dach?

SPD will Infos für Bürger auf der Internetseite der Stadt

"Die Frage, ob sich eine Photovoltaik- oder Solarthermieanlage auf dem Dach lohnt, stellen sich viele Hausbesitzer. Dazu gibt es öffentlich zugängliche Informationen, die den Bürger in Albersloh und Sendenhorst über die Internetseite der Stadt zur Verfügung gestellt werden sollen", weist SPD-Ratsmitglied Timo Lütke Verspohl auf ein Angebot des LANUV hin.

Veröffentlicht am 10.01.2019

 

Kommunalpolitik Was für Menschen tun, die was für Menschen tun

SPD will das Ehrenamt weiter stärken

„In Sendenhorst und Albersloh sind sehr viele Menschen ehrenamtlich tätig – organisiert wie z.B. in der Feuerwehr oder als freier Zusammenschluss wie z.B. im SozialZentrum Fels. Hier muss die Politik unterstützen. Und sie muss diese Unterstützung immer wieder anpassen, denn Bedürfnisse ändern sich“, erläutert SPD-Fraktionsvorsitzende Christiane Seitz-Dahlkamp die Haltung ihrer Fraktion.

Veröffentlicht am 02.12.2018

 

Kommunalpolitik Nachhaltiger Konsum bedeutet weniger Plastikmüll

„Mikroplastik im Essen, in der Umwelt und im Wasser, Plastikmüll in den Meeren – viele Menschen sind verunsichert und wollen das ändern. Es gibt zwar ein Pfandsystem in Deutschland, Plastiktüten sind nur noch gegen Geld zu haben, Plastik wird aus den Meeren gefischt und soll per EU-Richtlinie zukünftig teilweise verboten werden. Wir sind allerdings der Meinung, dass das nicht reicht und zu lange dauert“, fasst die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Sendenhorst zusammen.

Veröffentlicht am 04.11.2018

 

Kommunalpolitik Stadt muss für bezahlbaren Wohnraum sorgen

SPD will Neuaufstellung der städtischen Grundstücksgesellschaft

"Eine Stadt muss für ihre Bürgerinnen und Bürger bezahlbares Wohnen möglich machen, nicht nur Grundstücke bereit halten", sagt Christiane Seitz-Dahlkamp, Sprecherin der SPD im Rat der Stadt Sendenhorst. Die SPD-Fraktion schlägt deshalb vor, den Geschäftszweck der Grundstücksgesellschaft Sendenhorst (GGS) zu erweitern.

Vor wachsenden Aufgaben steht die GGS ohnehin: Mit der Grundstücksentwicklung und -vermarktung im Baugebiet Kohkamp hat die GGS in den nächsten Jahren Großes vor sich. Hinzukommt absehbar das Gelände der "Alten Kläranlage", das mit bezahlbaren Wohnungen bebaut werden soll. Die Realisierung der ersten Maßnahme soll nach derzeitiger Planung ca. ein Jahrzehnt dauern; die Planung für die Umsetzung der zweiten Maßnahme ist noch nicht absehbar.

Veröffentlicht am 10.06.2018

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001279643 -


 

Termine

Alle Termine öffnen.

07.06.2019, 14:30 Uhr
Sitzung Kreistagsfraktion Warendorf

Sitzung SPD-Kreistagsfraktion Warendorf.

05.07.2019, 09:00 Uhr
Sitzung Kreistag

Sitzung Kreistag.

06.09.2019, 14:30 Uhr
Sitzung Kreistagsfraktion Warendorf

Sitzung SPD-Kreistagsfraktion Warendorf.

Alle Termine

 

SPD-Bundestagsfraktion

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat heute mit sechs weiteren europäischen Verbänden eine Europäische Bürgerinitiative gestartet. Ihr Ziel: Die verbindliche Einführung einer europaweit geltenden, einheitlich farblich gestalteten Nährwertkennzeichnung, sagt Ursula Schulte.

alle Pressemitteilungen