Nachrichten zum Thema Wahlen

Wahlen Katrin Reuscher vor Ort mit einem Ostergruß auf Platt

Auch in schwierigen Zeiten kann Humor hilfreich sein. Mit einer Grußkarte überreichte die SPD Sendenhorst und die unabhängige Bürgermeisterkandidatin Katrin Reuscher einen Ostergruß an die BewohnerInnen und MitarbeiterInnen des St.-Elisabeth-Stifts. Ludwig Schmülling hatte dafür extra ein Döneken up Platt kreiert. Gerne wurde dieses Präsent von Matthias Dieckerhoff vom begleitenden Dienst entgegen genommen. „Wir hoffen, mit dieser netten Geschichte, die im ‚Juppstift‘ spielt, ein wenig zur Unterhaltung an den Ostertagen beitragen zu können“, meinte Katrin Reuscher. Sie und Annette Watermann-Krass interessierte des Weiteren, wie mit der Coronapandemie in den Pflegeheimen umgegangen wird.

„Das Dankeschön gilt auch allen Beschäftigten, die in dieser Zeit auch noch dafür sorgen, dass die BewohnerInnen eine schöne Osterzeit haben“, so Katrin Reuscher.

Veröffentlicht am 11.04.2020

 

Wahlen Katrin Reuscher soll Bürgermeisterin werden

SPD hat Nominierung "auf Sparflamme" durchgeführt -Öffentliche Veranstaltung abgesagt

Sendenhorst. Klar, dass die öffentliche Vorstellung der Bürgermeisterkandidatin durch die SPD nicht stattfinden konnte. "Das finden wir sehr schade, aber natürlich können und wollen wir kein Risiko eingehen", so SPD-Stadtverbandsvorsitzende Annette Watermann-Krass. "Das Interesse an unserer Kandidatin ist riesig und wir hoffen auf einen lebendigen und spannenden Wahlkampf. Für uns ist das Rennen völlig offen." Und so konnte die SPD bisher lediglich die formalen Voraussetzungen für die Wahl schaffen. Die Nominierung von Katrin Reuscher ist am Wochenende erwartungsgemäß einstimmig gelaufen, das Verfahren war kurz und knapp und auf das Notwendigste begrenzt.

Veröffentlicht am 23.03.2020

 

Wahlen Kommunalwahlen in 10 Bundesländern

Das Grundgesetz, dass am 23. Mai vor 65 Jahren verkündet wurde, regelt in Artikel 28 Absatz 2 das Selbstverwaltungsrecht der Kommunen:

Den Gemeinden muß das Recht gewährleistet sein, alle Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft im Rahmen der Gesetze in eigener Verantwortung zu regeln.

In Absatz 1 heißt es: "In den Ländern, Kreisen und Gemeinden muß das Volk eine Vertretung haben, die aus allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahlen hervorgegangen ist."

Veröffentlicht am 22.05.2014

 

Wahlen Endspurt im Großformat

Hochmotiviert gehen die hiesigen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in die letzten zwei Wochen des Kommunalwahlkampfs. Beispielhaft zeigen das die fünf Großflächenplakate, die von Ulrich Kunstleben, Frank Barlag und Bernhard Erdmann an markanten Punkten in Sendenhorst und Albersloh aufgestellt wurden.

"Wer den Wechsel will, muss am 25. Mai Thomas Neuhaus und das Team der SPD wählen."

Veröffentlicht am 10.05.2014

 

Wahlen Innovativer Radwegebau NRW sieht anders aus

Gemeinsamer Leserbrief von Annette Watermann-Krass, SPD Sendenhorst, und Hans Ulrich Menke, B.f.A.

Gedacht ist es so, dass Stadt, Kreis und Land mit tatkräftiger Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger vor Ort den Radwegebau nach vorne bringen. Der Radweg an der L 585 von Albersloh nach Drensteinfurt soll durch Eigenleistung der Bürgerinnen und Bürger gebaut werden. Das Land, der Kreis und die Kommune stellen Mittel für Grunderwerb und Materialkosten zur Verfügung.

Veröffentlicht am 07.05.2014

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001696284 -

SPD-Bundestagsfraktion

Nach intensiven Verhandlungen haben sich Bund und Länder gestern Abend auf die Umsetzung eines Rechtsanspruchs auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder geeinigt. Sofern Bundestag und Bundesrat noch zustimmen, haben Kinder der ersten Klasse ab August 2026 einen Anspruch auf ganztägige Förderung. Danach kommt jedes Jahr eine weitere Klassenstufe dazu. Ab 2029 gilt der Anspruch dann für alle Kinder von der 1. bis zur 4. Klasse, sagen Katja Mast und Sönke Rix.

alle Pressemitteilungen

 

Stadtspiegel
Zeitung für Sendenhorst und Albersloh