SPD Sendenhorst

Für unsere Stadt, für unser Dorf, für die Menschen.

Katrin Reuscher

Katrin Reuscher vor Ort mit einem Ostergruß auf Platt

Auch in schwierigen Zeiten kann Humor hilfreich sein. Mit einer Grußkarte überreichte die SPD Sendenhorst und die unabhängige Bürgermeisterkandidatin Katrin Reuscher einen Ostergruß an die BewohnerInnen und MitarbeiterInnen des St.-Elisabeth-Stifts. Ludwig Schmülling hatte dafür extra ein Döneken up Platt kreiert. Gerne wurde dieses Präsent von Matthias Dieckerhoff vom begleitenden Dienst entgegen genommen. „Wir hoffen, mit dieser netten Geschichte, die im ‚Juppstift‘ spielt, ein wenig zur Unterhaltung an den Ostertagen beitragen zu können“, meinte Katrin Reuscher. Sie und Annette Watermann-Krass interessierte des Weiteren, wie mit der Coronapandemie in den Pflegeheimen umgegangen wird.

„Das Dankeschön gilt auch allen Beschäftigten, die in dieser Zeit auch noch dafür sorgen, dass die BewohnerInnen eine schöne Osterzeit haben“, so Katrin Reuscher.

Katrin Reuscher soll Bürgermeisterin werden

SPD hat Nominierung "auf Sparflamme" durchgeführt -Öffentliche Veranstaltung abgesagt

Sendenhorst. Klar, dass die öffentliche Vorstellung der Bürgermeisterkandidatin durch die SPD nicht stattfinden konnte. "Das finden wir sehr schade, aber natürlich können und wollen wir kein Risiko eingehen", so SPD-Stadtverbandsvorsitzende Annette Watermann-Krass. "Das Interesse an unserer Kandidatin ist riesig und wir hoffen auf einen lebendigen und spannenden Wahlkampf. Für uns ist das Rennen völlig offen." Und so konnte die SPD bisher lediglich die formalen Voraussetzungen für die Wahl schaffen. Die Nominierung von Katrin Reuscher ist am Wochenende erwartungsgemäß einstimmig gelaufen, das Verfahren war kurz und knapp und auf das Notwendigste begrenzt.

Kommunalwahlen in 10 Bundesländern

Das Grundgesetz, dass am 23. Mai vor 65 Jahren verkündet wurde, regelt in Artikel 28 Absatz 2 das Selbstverwaltungsrecht der Kommunen:

Den Gemeinden muß das Recht gewährleistet sein, alle Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft im Rahmen der Gesetze in eigener Verantwortung zu regeln.

In Absatz 1 heißt es: "In den Ländern, Kreisen und Gemeinden muß das Volk eine Vertretung haben, die aus allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahlen hervorgegangen ist."

Endspurt im Großformat

Hochmotiviert gehen die hiesigen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in die letzten zwei Wochen des Kommunalwahlkampfs. Beispielhaft zeigen das die fünf Großflächenplakate, die von Ulrich Kunstleben, Frank Barlag und Bernhard Erdmann an markanten Punkten in Sendenhorst und Albersloh aufgestellt wurden.

"Wer den Wechsel will, muss am 25. Mai Thomas Neuhaus und das Team der SPD wählen."

SPD-Fraktion im Bundestag

Anlässlich des Weltbodentages wird jedes Jahr am 5. Dezember der "Boden des Jahres" präsentiert. 2023 ist in Deutschland die Wahl durch ein Kuratorium auf den Ackerboden gefallen. Das ist eine hervorragende Wahl, denn der Boden ist das wichtigste Gut in der Landwirtschaft, erklärt Sylvia Lehmann.

alle Pressemitteilungen

Mitmachen in der SPD