SPD Sendenhorst

Für unsere Stadt, für unser Dorf, für die Menschen.

Gespräch beim Deutschen Schwerhörigenbund (DSB)

Die Aktion Mensch hat den Internationalen Protesttag der Menschen mit Behinderungen am 5. Mai in diesem Jahr unter das Motto „Gemeinsam für Barrierefreiheit“ gestellt. Die SPD Kreistagsfraktion hat dies Anlass für einen Besuch im Hörbehindertenzentrum in Münster-Hiltrup genommen. Mitglieder der Kreistagsfraktion im Sozialausschuss des Kreistages trafen sich dort zum Gespräch mit Jürgen Brackmann, dem Vorsitzenden des Ortsvereins Münster-Münsterland e. V. im Deutschen Schwerhörigenbund (DSB).

Gelingende Integration braucht einen verbindlichen Rahmen

Für ein Sofortprogramm für Integration und sozialen Zusammenhalt

Gemeinsame Erklärung der NRWSPD, der SPD-Fraktion im Landtag NRW, der NRW-Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion, der NRWSPD-Gruppe im Europaparlament und der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik in NRW anlässlich der 12. Gelsenkirchener Gespräche am 5. März 2016:

Zu Gast im Julie-Hausmann-Haus

Über die Zukunft der Altenbetreuung im Julie-Hausmann-Haus, informierte sich die Kreistagsabgeordnete Birgit Harrendorf-Vorländer, mit dem stellv. Bürgermeister von Beckum, Dr. Rudolf Grothues. Gemeinsam hatten sie die Gelegenheit, diese Einrichtung des Evangelischen Johanniswerkes zu besichtigen.

In einem kurzen Abriss ging die Hausleiterin, Elisabeth Jansen, auf die Entwicklung der Altenhilfe ein. Die ersten Altenheime waren reine Verwahranstalten, danach eher Krankenhäuser, die die Alten als Patienten aufnahmen, später wurden Wohnheime für gebaut. Das Julie-Hausmann- Haus bezeichnet sich als Haus der IV. Generation, in dem das Konzept der Hausgemeinschaften angewandt wird. Es besitzt 68 vollstationäre Plätze in 7 Hausgemeinschaften. Dazu kommen 12 Kurzzeitpflegeplätze.

SPD-Kreistagsfraktion vor Ort: Besuch der Flüchtlingsunterkunft in Beckum

Auf dem Foto von links nach rechts: Dr. Heinz Börger, Dagmar Arnkens-Homann, Ergül Aydemir, Birgit Harrendorf-Vorländer, Sebastian Schallau

 

„Wir wollen uns vor Ort einen eigenen Eindruck über die Situation der Flüchtlinge in unserem Kreis verschaffen“, sagte die Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Dagmar Arnkens-Homann anlässlich eines Besuchs von Vertretern der Fraktion in der Flüchtlingsunterkunft in der Beckumer
Regenbogenschule. Der Kreis Warendorf stellt die Schule als Notunterkunft für das Land Nordrhein-Westfalen bis längstens Dezember 2015 zur Verfügung. Insgesamt sollen in der Einrichtung 105 Flüchtlinge untergebracht werden.

„Wichtig ist die Willkommenskultur vor Ort.“

Kommunen nicht mit den Flüchtlingskosten allein lassen

„Es tut gut zu sehen, mit wie viel Hilfsbereitschaft Flüchtlingen in unserer Region begegnet wird“, stellt Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass (SPD) fest. „Wichtig ist die Willkommenskultur vor Ort, mit der wir Flüchtlinge mit oft schrecklichen Erfahrungen und schweren Traumatisierungen aufnehmen.“

SPD-Fraktion im Bundestag

Anlässlich des Weltbodentages wird jedes Jahr am 5. Dezember der "Boden des Jahres" präsentiert. 2023 ist in Deutschland die Wahl durch ein Kuratorium auf den Ackerboden gefallen. Das ist eine hervorragende Wahl, denn der Boden ist das wichtigste Gut in der Landwirtschaft, erklärt Sylvia Lehmann.

alle Pressemitteilungen

Mitmachen in der SPD