SPD-Kreistagsfraktion vor Ort: Besuch der Flüchtlingsunterkunft in Beckum

Soziales

Auf dem Foto von links nach rechts: Dr. Heinz Börger, Dagmar Arnkens-Homann, Ergül Aydemir, Birgit Harrendorf-Vorländer, Sebastian Schallau

 

„Wir wollen uns vor Ort einen eigenen Eindruck über die Situation der Flüchtlinge in unserem Kreis verschaffen“, sagte die Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Dagmar Arnkens-Homann anlässlich eines Besuchs von Vertretern der Fraktion in der Flüchtlingsunterkunft in der Beckumer
Regenbogenschule. Der Kreis Warendorf stellt die Schule als Notunterkunft für das Land Nordrhein-Westfalen bis längstens Dezember 2015 zur Verfügung. Insgesamt sollen in der Einrichtung 105 Flüchtlinge untergebracht werden.

Die Kreistagsabgeordneten konnten einen guten Eindruck gewinnen und sehen die Flüchtlinge gut versorgt und untergebracht. Herr Schallau, der als Mitarbeiter der Kreisverwaltung zunächst als Ansprechpartner vor Ort ist, berichtete über eine große Hilfsbereitschaft der Beckumer Bevölkerung,
die sich schon wenige Tage nach der Eröffnung gezeigt habe.

„Ich bedanke mich stellvertretend bei Kreisdirektor Dr. Börger für das Engagement der Kreisverwaltung und besonders bei den Hilfsorganisationen die ehrenamtlich diese Einrichtung erst möglich gemacht haben“, sagte Dagmar Arnkens-Homann abschließend.

 

Homepage SPD-Kreistagsfraktion WAF

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001476496 -


 

SPD-Bundestagsfraktion

Missbräuchliche Abmahnungen, die nur dazu dienen Einnahmen zu generieren, werden künftig deutlich erschwert. Darauf haben sich jetzt die Koalitionsfraktionen geeinigt. Mit dem Gesetzentwurf zur Stärkung des fairen Wettbewerbs schützen wir insbesondere kleine Unternehmen und Online-Shops vor teils existenzgefährdenden Abmahngebühren und Vertragsstrafen bei Bagatellverstößen. Mit der Einigung kann das Gesetz nach der Sommerpause in 2./3. Lesung vom Deutschen Bundestag verabschiedet werden, sagt Dirk Wiese.

alle Pressemitteilungen