Sozialticket für den Kreis Warendorf

Allgemein

Die SPD-Kreistagsfraktion schlägt erneut die baldige Einführung eines Sozialtickets für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) vor. „Gerade für uns als Flächenkreis mit vielen kleinen Kommunen ist Mobilität eine wichtige Voraussetzung zur Teilhabe am öffentlichen Leben. Sie ermöglicht soziale Kontakte und die Wahrnehmung von Kultur- und Bildungsangeboten“, erklärte der verkehrspolitische Sprecher der Fraktion, Detlef Ommen. 

Viele Arbeitsstellen, Fachärzte oder Einkaufsmöglichkeiten seien nur über den ÖPNV zu erreichen, vor allem für junge, alte und sozialschwache Menschen. „Mit dem Sozialticket wollen wir erreichen, dass auch Menschen mit kleinem Geldbeutel wie Rentner oder Arbeitssuchende, sich Fahrten mit Bus und Bahn leisten können“, sagte Ommen.

 

Bestätigt wird die Forderung der SPD-Kreistagsfraktion durch eine aktuelle Erhebung des Verkehrsministeriums in Nordrhein-Westfalen. Von den 54 Kreisen und kreisfreien Städten in NRW haben bereits 45 das Sozialticket eingeführt. Damit ist die Durchdringung des Sozialtickets weit fortgeschritten. 2014 können bereits über 86 % der Berechtigten ein solches Ticket erwerben. Als sehr produktiv hat sich dabei die Kooperation mit den Jobcentern erwiesen. Diese übernehmen in den meisten Kommunen die Überprüfung der ALG II-Berechtigungen, die ansonsten personalintensiv von den Verkehrsunternehmen oder den Kommunen übernommen werden müssten. 

 

Die NRW-weite Erhebung bestätigt, dass sich das Sozialticket immer mehr zu einen Regeltarifangebot mit wachsender Nachfrage entwickelt. Die Verkaufszahlen lassen einen klaren Aufwärtstrend erkennen und erreichen in bestimmten Regionen bereits deutlich zweistellige Quoten. „Die positiven Erfahrungen in anderen Kreisen bestätigen uns. Das Sozialticket ist auch für die Berechtigten im Kreis Warendorf eine unverzichtbare Hilfe, um ein attraktives Mobilitätsangebot nutzen zu können“ stellt Detlef Ommen für die SPD-Kreistagsfraktion abschließend fest.

 

Homepage SPD-Kreistagsfraktion WAF

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001703149 -

SPD-Bundestagsfraktion

Unter dem diesjährigen Motto "Inklusives Wachstum" macht am 27. September der Welttourismustag auf einen zukunftsfähigen, global nachhaltigen Tourismus aufmerksam, erklärt Gabriele Hiller-Ohm.

alle Pressemitteilungen

 

Stadtspiegel
Zeitung für Sendenhorst und Albersloh