SPD-Ratsfraktion gut aufgestellt

Ratsfraktion

Die SPD-VertreterInnen im Rat der Stadt Sendenhorst

"Mit einer gelungenen Mischung aus erfahrenen und neuen Mitgliedern geht die SPD-Ratsfraktion in die neue Wahlperiode", freut sich die einstimmig wiedergewählte SPD-Fraktionsvorsitzende Christiane Seitz-Dahlkamp über die ersten Entscheidungen der neuen Fraktion. "Die Wählerinnen und Wähler haben die SPD in Sendenhorst und Albersloh gestärkt, auch durch zwei direkt gewählte Ratsmitglieder, die Erfahrungen aus weiteren beruflichen Perspektiven mitbringen. Das ist Rückenwind für uns und unsere inhaltlichen Positionen."

In der konstituierenden Fraktionssitzung wurden außerdem Ralf Kaldewey zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden und Timo Lütke- Verspohl zum Geschäftsführer gewählt. Einig war man sich außerdem, das Prinzip der fachpolitischen Sprecherinnen und Sprecher weiterzuführen. "Wir haben sehr viele kompetente Leute in der Fraktion – so können wir am besten ihren Sach- und Fachverstand für die Stadt nutzen und Verantwortlichkeiten teilen", fasst der Fraktionsvorstand die organisatorischen Überlegungen zusammen. Positiv wird auch hervorgehoben, dass einige Bürgerinnen und Bürger interessiert sind, in der neuen Fraktion mitzuarbeiten.

"In den nächsten Jahren wird Kommunalpolitik in Sendenhorst und Albersloh sicher sehr viel spannender werden, als in den letzten 15 Jahren. Die absolute Mehrheit der CDU ist gebrochen. Die Bürgerinnen und Bürger werden in den nächsten sechs Jahren stärker gefragt sein. Es wird mehr "miteinander" gesprochen werden. Die SPD hat zugelegt und stellt trotz der Verkleinerung des Rates weiterhin acht Ratsmitglieder. Das ist eine gute Ausgangsposition – für die Ratsarbeit insgesamt, aber auch für die SPD", schaut Christiane Seitz-Dahlkamp auf die Wahlergebnisse zurück.

"Mit unserem neuen Team werden wir in Sendenhorst und Albersloh einiges bewegen – und sowohl die ausscheidenden, langjährigen Fraktionsmitglieder Edith Harig, Heinrich Austermann und Detlef Ommen als auch unseren Bürgermeisterkandidaten Thomas Neuhaus weiter in unsere Arbeit einbeziehen. Wir freuen uns auf die vor uns liegende Arbeit."

Das Bild zeigt (v. li.) Bernhard Erdmann, Annette Watermann-Krass, Ralf Kaldewey, Christiane Seitz-Dahlkamp, Timo Lütke-Verspohl, Wolfgang Janus, Claudia Jeiler, Frank Barlag.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001655653 -

SPD-Bundestagsfraktion

Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt, erklärt Nils Schmid.

alle Pressemitteilungen

 

Stadtspiegel
Zeitung für Sendenhorst und Albersloh