SPD Sendenhorst

Für unsere Stadt, für unser Dorf, für die Menschen.

Schulwegsicherung im Bereich Kohkamp

Veröffentlicht am 17.04.2023 in Verkehr

Antrag: Sicherungsmaßnahmen/Querungshilfen im Zuge der Schulwegsicherung im Bereich Kohkamp

Bei der Bürgerbeteiligung zum Straßenausbau des 2. Bauabschnitts Kohkamp wurde von mehreren Eltern auf die unsichere/ungeregelte und schlecht einschätzbare Querungsmöglichkeit für Schulkinder im Bereich der Kreuzung Rohrlandweg/Kohkamp hingewiesen. Da bereits viele Schulkinder diesen Weg nutzen, ist eine Lösung dringend nötig.

Bedingt durch den nach wie vor andauernden Baustellenverkehr und die „interne Umgehung“ des PKW-Verkehrs Richtung Wolbeck/aus dem Quartier östlich der Bahn über den Rohrlandweg ist eine Querung für die Schulkinder aus dem Baugebiet Kohkamp schwierig – und damit gefährlich.

Die im Verkehrsraum vorhandenen Hinweise auf die KiTa Kohkamp sind – da seitlich versetzt – als nicht ausreichend zu werten. Der unmittelbar von Süden kommende Bürgersteig auf der westlichen Seite der Straße Kohkamp endet unmittelbar vor dem Bahnübergang ohne Aufstellfläche für den Fußverkehr im Nichts – was eine Querung an diesem Punkt erschwert.

Die SPD beantragt deshalb, die gesamte Straßenlänge des Rohrlandwegs vom Kreuzungsbereich Kohkamp bis zur Engstelle nördlich der KiTa Kohkamp noch einmal hinsichtlich verkehrssichernder Maßnahmen zu überprüfen und eine sichere Querungshilfe/-möglichkeit für die Schulkinder zu schaffen.

Kurzfristig wäre dies über eine zusätzliche Schülerlotsenstelle zu realisieren – zumindest für die Morgenstunden, in denen in der Regel der stärkste Verkehr herrscht. Eine neue Regelung ist in den Schulwegeplan der Stadt aufzunehmen.

SPD-Fraktion im Bundestag

Das Kabinett hat heute den von Nancy Faeser vorgelegten Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der NIS-2-Richtlinie (Network Information Security) und zur Regelung wesentlicher Grundzüge des Informationssicherheitsmanagements in der Bundesverwaltung beschlossen. Mit dem Gesetz wird die europäische NIS-2-Richtlinie in deutsches Recht umgesetzt und der Kreis der Unternehmen, die Risikomanagementmaßnahmen im Bereich der IT-Sicherheit und Meldepflichten bei IT-Sicherheitsvorfällen zu erfüllen haben, signifikant erweitert, erklärt Daniel Baldy.

alle Pressemitteilungen

Mitmachen in der SPD