SPD Sendenhorst

Für unsere Stadt, für unser Dorf, für die Menschen.

Große Nachfrage und großes Engagement bei der Sendenhorster Tafel

Veröffentlicht am 23.11.2022 in Soziales

Auch in diesem Jahr besuchte die Sendenhorster SPD die Ausgabestelle der Tafel an der Hoetmarer Str. in Sendenhorst. Annette Watermann-Krass und Christiane Seitz-Dahlkamp übergaben eine Lebensmittelspende - Kaffee und Öl - an die Ehrenamtlichen. Die Sozialdemokratinnen nutzten die Spendenübergabe, um sich über die aktuelle Situation und die Arbeit der Tafel auszutauschen. Dazu erklärt die SPD-Stadtverbandsvorsitzende Annette Watermann-Krass:

„Wir sind den ehrenamtlichen Helfer*innen der Tafel hier bei uns in Sendenhorst ganz besonders dankbar. Menschen mit geringem Einkommen und Flüchtlinge können hier ganz unkompliziert frische und haltbare Lebensmittel des täglichen Bedarfs erhalten. Und zur Adventszeit sogar noch Spielsachen für die Kinder per Los gewinnen. Im Namen der lokalen SPD möchten wir uns für dieses Engagement auch in diesem Jahr ganz herzlich bedanken“, so die Stadtverbandsvorsitzende.

„In der jetzigen Zeit sind in Sendenhorst besonders viele Menschen auf die Tafel angewiesen. Es ist daher richtig und wichtig, die Ausgabestelle von Seiten der Stadt Sendenhorst zu unterstützen“, erläutert die Fraktionsvorsitzende Christiane Seitz-Dahlkamp, die auch gleich für weitere Unterstützung durch Handel und Bürgerschaft wirbt: Auch die Bürger*innen Sendenhorsts können die Arbeit der Tafel mit Spenden unterstützen. Am ersten Wochenende im Dezember wird mit der Aktion „Kauf zwei - spende eins“ in den Lebensmittelmärkten zur Sachspende für die Tafel vor Ort aufgerufen.

SPD-Fraktion im Bundestag

Anlässlich des Weltbodentages wird jedes Jahr am 5. Dezember der "Boden des Jahres" präsentiert. 2023 ist in Deutschland die Wahl durch ein Kuratorium auf den Ackerboden gefallen. Das ist eine hervorragende Wahl, denn der Boden ist das wichtigste Gut in der Landwirtschaft, erklärt Sylvia Lehmann.

alle Pressemitteilungen

Mitmachen in der SPD