SPD Sendenhorst

Für unsere Stadt, für unser Dorf, für die Menschen.

Die SPD-Kreistagsfraktion gratuliert Hoetmar zum „Golddorf 2014“

Veröffentlicht am 29.08.2014 in Kreistagsfraktion

Die SPD-Kreistagsfraktion gratuliert Hoetmar zum „Golddorf 2014“ und würdigt die beachtlichen Leistungen aller acht Orte, die am Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teilgenommen haben. „Hoetmar hat nach Auffassung der Bewertungskommission wohl die größte Chance, sich auch im Landes- und Bundeswettbewerb aussichtsreich zu platzieren. Wir waren aber auch in Alverskirchen, Dolberg, Einen-Müssingen, Enniger, Lette, Ostenfelde und Sünninghausen sehr beeindruckt vom großen bürgerschaftlichen Engagement“, so der stellvertretende Landrat Franz-Ludwig Blömker, der die SPD-Fraktion in der Kommission vertrat.

Der Kreiswettbewerb habe gezeigt, dass es bei „Unser Dorf hat Zukunft“ längst nicht mehr um vorwiegend gestalterische Dinge wie Blumenschmuck, hübsche Grünanlagen und beeindruckende Dorfplätze geht. Vielmehr engagierten sich die Bürgerinnen und Bürger zunehmend gemeinsam für eine integrierte Gesamtentwicklung. „Sie machen sich gemeinsam Gedanken über die Zukunftsfähigkeit ihrer Orte, formulieren Leitbilder und beschreiben in Dorfentwicklungskonzepten Projekte und andere Maßnahmen zur Stärkung ihrer Dörfer, die sie dann auch tatkräftig umsetzen. Das sind oft ganz konkrete Antworten auf den demografischen Wandel und leuchtende Beispiele für die Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung“, lobt Blömker weiter. Soziales Miteinander zeige sich beim gemeinsamen Feiern, aber auch tagtäglich bei Hilfen zur Integration von Flüchtlingen, wie in Dolberg, bei der Förderung sozialer und kultureller Teilhabe von Menschen mit Behinderungen, wie in Enniger, in der Nachbarschaftshilfe und im Miteinander der Generationen, zum Beispiel in gemeinsamen Projekten von Jung und Alt in Kindertagesstätten, Schulen, Vereinen oder Senioreneinrichtungen. „Schön ist, dass die Dorfgemeinschaften zumeist unmittelbar erfahren, dass es auch Freude macht, den Ort gemeinsam voranzubringen. So stärken sie sich selbst und finden Ermutigung und neue Motivation für weitere Aktivitäten, oft auch für die Bildung fester Strukturen, wie das BTA in Alverskirchen, das Dorfmarketing in Einen-Müssingen, die Dorfwerkstatt in Hoetmar oder das Dorfbüro in Sünninghausen. Solche Entwicklungen werden wir gerne weiter unterstützen.“

Homepage SPD-Kreistagsfraktion WAF

SPD-Fraktion im Bundestag

Zum Fristablauf für die Grundsteuererklärungen am 31. Januar 2023 fordern wir Baden-Württemberg und Bayern dazu auf, die Umsetzung der Grundsteuerreform nicht weiter zu gefährden. Auch dort muss schnellstmöglich die erforderliche Zahl an Erklärungen vorliegen. Ein Scheitern der allein den Kommunen zustehenden Grundsteuer hätte fatale Folgen: Die kommunale Finanzhoheit, die Planungssicherheit und die kommunale Daseinsvorsorge stehen auf dem Spiel, sagen Michael Schrodi und Bernhard Daldrup.

alle Pressemitteilungen

Mitmachen in der SPD