SPD Sendenhorst

Für unsere Stadt, für unser Dorf, für die Menschen.

Betriebsbesichtigung bei der Erdnuß Druck GmbH

Veröffentlicht am 28.07.2012 in Veranstaltungen

Der 100. Stadtspiegel wird gedruckt

Seit 1978 erscheint regelmäßig der Stadtspiegel, die Zeitung der SPD Sendenhorst. Der Stadtspiegel gehört damit zu den ältesten und treuesten Kunden von Erdnuß Druck, denn alle 99 bisher erschienenen Ausgaben sind hier gedruckt worden. Sehr schön kann man die Entwicklung der vergangenen Jahre sehen: Waren die ersten Ausgaben noch in mühevoller Kleinarbeit von einer engagierten Redaktion mit Letraset-Rubbelbuchstaben und Schreibmaschine zusammengesetzt worden, entstehen die heutigen Ausgaben natürlich voll digital.

Zum Erscheinen der Jubiläumsausgabe laden wir Interessierte gerne ein, sich die Entstehung des Stadtspiegels live anzusehen. Am Freitag, den 10. August 2012, ist ab 10 Uhr der Druck des 100. Stadtspiegels vorgesehen.

Nach einer kleinen Begrüßung im Foyer von Erdnuß Druck, Hoetmarer Str. 34, werden die Stationen Druckvorstufe, digitale Druckplattenerstellung, Bogendruck auf der 5-Farben-Offsetmaschine und anschließend Weiterverarbeitung und Versand gezeigt. Die Demo wird etwa 90 Minuten dauern, anschließend stehen bei einem Snack und Getränken sowohl Redaktionsmitglieder des Stadtspiegels als auch die Mitarbeiter von Erdnuß Druck für angeregte Gespräche zur Verfügung.

Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Benutzen Sie dazu bitte das Formular unter Kontakt.

SPD-Fraktion im Bundestag

Zum Fristablauf für die Grundsteuererklärungen am 31. Januar 2023 fordern wir Baden-Württemberg und Bayern dazu auf, die Umsetzung der Grundsteuerreform nicht weiter zu gefährden. Auch dort muss schnellstmöglich die erforderliche Zahl an Erklärungen vorliegen. Ein Scheitern der allein den Kommunen zustehenden Grundsteuer hätte fatale Folgen: Die kommunale Finanzhoheit, die Planungssicherheit und die kommunale Daseinsvorsorge stehen auf dem Spiel, sagen Michael Schrodi und Bernhard Daldrup.

alle Pressemitteilungen

Mitmachen in der SPD