Besuch bei der Großtagespflege in Wadersloh

Familie und Jugend

Der Arbeitskreis Jugend Und Soziales der SPD-Kreistagsfraktion hat im Rahmen seiner Sommer-Aktivitäten die Kinderbetreuung "Mullewapp" in Wadersloh besichtigt.

Birgit Ottensmann-Lütke-Stratkötter und ihre Kollegin Susanne Laukötter erläuterten dabei engagiert und ausführlich ihr Konzept einer privat organisierten Kinderbetreuung und Großtagespflege.

Beim intensiven Gedankenaustausch konnten sich die Arbeitskreismitglieder der auch die heimische Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass angehört, über die inzwischen 21-jährige erfolgreiche Arbeit, in der aktuell 42 Kinder betreut werden, informieren.

Der Rundgang durch die naturnah angelegte Einrichtung führte u.a. auch durch einen Hühnerstall, wo klar wurde, dass „Kinder hier Natur unmittelbar erleben können“, so Dagmar Arnkens-Homann, die als Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion den Vertretern von „Wullewapp“ herzlich für das Gespräch dankte.

 

Auf dem Foto, sind von links nach rechts zu sehen:

Dagmar Arnkens-Homann, Vorsitzende SPD-Kt-Fraktion, Jan Smyczek, stellv. Fraktionsvorsitzender Rat Wadersloh, Helmut Werner, Mitglied Sozialausschuss, Rat Wadersloh, Günter Holz, SPD-Kt-Fraktion, Birgit Ottensmann-Lütke-Stratkötter, Annette Watermann-Krass, MdL und Susanne Laukötter, Erzieherin.

 

 

 

 

 

Homepage SPD-Kreistagsfraktion WAF

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001696404 -

SPD-Bundestagsfraktion

Nach intensiven Verhandlungen haben sich Bund und Länder gestern Abend auf die Umsetzung eines Rechtsanspruchs auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder geeinigt. Sofern Bundestag und Bundesrat noch zustimmen, haben Kinder der ersten Klasse ab August 2026 einen Anspruch auf ganztägige Förderung. Danach kommt jedes Jahr eine weitere Klassenstufe dazu. Ab 2029 gilt der Anspruch dann für alle Kinder von der 1. bis zur 4. Klasse, sagen Katja Mast und Sönke Rix.

alle Pressemitteilungen

 

Stadtspiegel
Zeitung für Sendenhorst und Albersloh