SPD Sendenhorst

Für unsere Stadt, für unser Dorf, für die Menschen.

Besuch und Gespräch bei PariSozial im Kreis Warendorf

Veröffentlicht am 20.05.2014 in Soziales

Landratskandidat Franz-Ludwig Blömker war zusammen mit der Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion Warendorf, Dagmar Arnkens-Homann und Kreistagskandidatin Sophia Maschelski zum Gespräch bei Dietmar Zöller, Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Kreis Warendorf geladen. Beeindruckt von der Arbeit des Paritätischen: ca. 1.600 hauptamtliche und ca. 2.000 ehrenamtliche Mitarbeiter sind im Kreis Warendorf mit vielfältigen und vor allem vernetzten Hilfen für die Bürgerinnen und Bürger tätig.

Von der Kita-Betreuung, heilpädagogischen Frühförderung, Perspektiven für psychisch Kranke bis hin zu Angeboten im Seniorenbereich umfasst das Beratungs- und Angebotsspektrum des Paritätischen. Besonderes die Angebote zum Thema Migration wurden intensiv diskutiert. Dietmar Zöller machte deutlich, dass die Bemühungen insbesondere im Bereich zum Thema Migration noch nicht ausreichend sind. Franz-Ludwig Blömker sieht besonders im ehrenamtlichen Bereich noch Potential für das Miteinander von Menschen unterschiedlicher Kulturen. Zudem müssten sich Behörden wie die Kreisverwaltung stärker öffnen und die Beschäftigung von mehr Menschen mit Zuwanderungsgeschichte als wichtiges Ziel verfolgen.

Auf dem Foto sind von links nach rechts zu sehen: Dietmar Zöller, Dagmar Arnkens-Homann, Sophia Maschelski, Franz-Ludwig Blömker.

Homepage SPD-Kreistagsfraktion WAF

SPD-Fraktion im Bundestag

Die verehrende Naturkatastrophe an der Oder macht einmal mehr deutlich, wie sensibel das Ökosystem Wasser auf menschliche Einflüsse reagiert. Um zukünftig ähnliche Schadensfälle zu vermeiden, braucht es eine engmaschigere Überwachung und eine intensivere länderübergreifende Zusammenarbeit, sagt Rainer Keller.

alle Pressemitteilungen

Mitmachen in der SPD