Besuch und Gespräch bei PariSozial im Kreis Warendorf

Soziales

Landratskandidat Franz-Ludwig Blömker war zusammen mit der Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion Warendorf, Dagmar Arnkens-Homann und Kreistagskandidatin Sophia Maschelski zum Gespräch bei Dietmar Zöller, Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Kreis Warendorf geladen. Beeindruckt von der Arbeit des Paritätischen: ca. 1.600 hauptamtliche und ca. 2.000 ehrenamtliche Mitarbeiter sind im Kreis Warendorf mit vielfältigen und vor allem vernetzten Hilfen für die Bürgerinnen und Bürger tätig.

Von der Kita-Betreuung, heilpädagogischen Frühförderung, Perspektiven für psychisch Kranke bis hin zu Angeboten im Seniorenbereich umfasst das Beratungs- und Angebotsspektrum des Paritätischen. Besonderes die Angebote zum Thema Migration wurden intensiv diskutiert. Dietmar Zöller machte deutlich, dass die Bemühungen insbesondere im Bereich zum Thema Migration noch nicht ausreichend sind. Franz-Ludwig Blömker sieht besonders im ehrenamtlichen Bereich noch Potential für das Miteinander von Menschen unterschiedlicher Kulturen. Zudem müssten sich Behörden wie die Kreisverwaltung stärker öffnen und die Beschäftigung von mehr Menschen mit Zuwanderungsgeschichte als wichtiges Ziel verfolgen.

Auf dem Foto sind von links nach rechts zu sehen: Dietmar Zöller, Dagmar Arnkens-Homann, Sophia Maschelski, Franz-Ludwig Blömker.

 

Homepage SPD-Kreistagsfraktion WAF

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001655597 -

SPD-Bundestagsfraktion

Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt, erklärt Nils Schmid.

alle Pressemitteilungen

 

Stadtspiegel
Zeitung für Sendenhorst und Albersloh