Bereicherung für Albersloh

Stadtentwicklung

Bei einem Ortstermin in der gemütlichen Ecke des neuen Cafés in Albersloh war sich die SPD-Fraktion mit Elmar Olgemöller einig – das neue Angebot ist ein absoluter Gewinn für die Dorfmitte. Im denkmalgeschützten Saal des ehemaligen Hotel Elberfeld trafen sich die Genossinnen und Genossen zu einem Gespräch mit dem Betreiber des Lebensmittelmarktes, der auch die Räumlichkeiten für die bislang im Markt angesiedelte Bäckerei angemietet hat.

Cafe und Bäckerei eröffnen in dieser Woche und räumen damit etliche Quadratmeter im Markt gegenüber, der dann ab dem Ende des Monats umgebaut wird.

„Die Kombination von Cafe und Bäckerei ist nicht nur eine ideale Nutzung für dieses Gebäude, auch die Dorfmitte wird dadurch wieder in ihrer Entwicklung gestärkt“, begrüßte SPD-Stadtverbandsvorsitzende Annette Watermann-Krass den Umbau. „Eine ähnliche Belebung wünscht sich die SPD auch für die Innenstadt in Sendenhorst.“ Einen Antrag auf die Erstellung eines Konzeptes hatte die SPD in der letzten Ratssitzung gestellt.

Neben der geglückten Renovierung des Saales standen vor allem die Verbesserung der Aufenthaltsqualität im Dorf – Außengastronomie, mehr Aufenthaltsmöglichkeiten für Radtouristen und verschiedene Überlegungen (mehr Bänke z.B. auf dem Kirchplatz, Ausschilderungen oder optimierte Wegeverbindungen) - im Mittelpunkt des Gesprächs. Die verlängerten Öffnungszeiten am Sonntag wurden als deutliche Verbesserung des Angebotes gesehen – auch in Hinblick auf den Bürgerradweg nach Münster. SPD-Fraktionsvorsitzende Christiane Seitz-Dahlkamp äußerte die Hoffnung, dass alle Beteiligten im Dorf weiter an der Attraktivierung mitarbeiten werden: „Diese Chance für die Weiterentwicklung von Albersloh müssen alle vor Ort nutzen – und dass die Albersloher und Albersloherinnen das können, haben sie bewiesen.“

Sie erinnerte in diesem Zusammenhang daran, dass in der Diskussion um die Ansiedlung eines Marktes auf der „Grünen Wiese“ vor einigen Jahren vor allem die Gewerbetreibenden und die BürgerInnen die CDU von ihrem Vorhaben abgebracht hätten, dort einen Markt anzusiedeln. SPD und BfA hätten das nicht ohne diese breite Unterstützung geschafft – heute sei die CDU offensichtlich froh darüber, auf entsprechenden Druck ihre Entscheidung revidiert zu haben.

Auch Ratsmitglied Heinrich Austermann freute sich über den Umbau der historischen Gebäudesubstanz und kündigte an, ein altes Foto des Hauses für die Dekoration zur Verfügung zu stellen. Einig waren sich die Fraktionsmitglieder: Die Dorfentwicklung in Albersloh wird auch in Zukunft ein Schwerpunkt der Arbeit der SPD-Fraktion sein. Dem Betreiber des Marktes, Elmar Olgemöller, sagte die SPD-Fraktion ihre weitere Unterstützung zu.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001655579 -

SPD-Bundestagsfraktion

Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt, erklärt Nils Schmid.

alle Pressemitteilungen

 

Stadtspiegel
Zeitung für Sendenhorst und Albersloh