Aktualisierte „Kommunalprofile“ mit erweitertem Merkmalsumfang

Service

Wie der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen in einer Pressemitteilung vom heutigen Tage berichtet, sind die sogenannten Kommunalprofile für alle Städte, Gemeinden und Kreise des Landes Nordrhein-Westfalen aktualisiert und mit neuen inhaltlichen Themenbereichen versehen worden. Die Kommunalprofile, so heißt es, seien eines der erfolgreichsten Online-Produkte des Landesbetriebs.

Mit dem Datenprofil bietet IT.NRW der Öffentlichkeit eine wichtige Datengrundlage zur Beobachtung und Analyse von strukturellen Entwicklungen einer Gemeinde.

Die Kommunalprofile enthalten nun zusätzlich auch aktuelle Statistiken zu den Bereichen Bevölkerungsvorausberechnung, Verarbeitendes Gewerbe, Investitionen im Verarbeitenden Gewerbe, Baugewerbe, Gewerbemeldungen, Umsatzsteuer sowie verfügbares Einkommen. Die bisher betrachteten Themen Gebiet, Bevölkerung, Bildung, Soziales, Beschäftigung und Wahlen bleiben natürlich weiterhin Bestandteil dieser Veröffentlichung.

Die Kommunalprofile können hier kostenlos heruntergeladen werden.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001655034 -

SPD-Bundestagsfraktion

Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen - all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz 250 Millionen Euro für Pilotprojekte zur Verfügung, um die Ausarbeitung von Städteentwicklungsstrategien durch die Kommunen zur Stärkung der Innenstädte zu fördern, sagt Bernhard Daldrup.

alle Pressemitteilungen

 

Stadtspiegel
Zeitung für Sendenhorst und Albersloh