SPD-Kreistagsfraktion zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung

Allgemein

Die Vereinten Nationen initiierten am 3. Dezember 1992 den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen, woraufhin er 2003 erstmalig gefeiert wurde.

Für die SPD Kreistagsfraktion Anlass genug, um auf diesen Tag aufmerksam zu machen. Dabei gilt es die Belange der Menschen mit Behinderungen nicht aus den Augen zu verlieren. Natürlich gilt das nicht nur am 3. Dezember jeden Jahres, sondern immer. So hat die SPD-Kreistagsfraktion schon viele Veranstaltungen zu diesem Thema organisiert und Aktionen durchgeführt. Sie legt großen Wert darauf, Menschen mit Behinderungen dabei mit einzubeziehen. Im Sozialausschuss des Kreises, im Beirat für Menschen mit Behinderungen und in weiteren Institutionen setzt sich die SPD-Kreistagsfraktion für die Belange der Menschen mit Behinderungen ein.

Das Ziel einer inklusiven Gesellschaft kann aber nur gelingen, wenn alle dazu beitragen. Nicht der Mensch mit Behinderung muss sich anpassen, um „dabei“ sein zu können sondern wir müssen alle gesellschaftlichen Bereiche seinen Bedürfnissen anpassen. 

Im Kreis Warendorf gibt es viele Institutionen, Vereine, Bürger, Einrichtungen und Parteien die sich für Menschen mit Behinderungen engagieren. Für die SPD Kreistagsfraktion Anlass Danke zu sagen. Der 3. Dezember ist für uns alle ein wichtiger Tag.

 

 

Homepage SPD-Kreistagsfraktion WAF

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001607117 -

SPD-Bundestagsfraktion

Das aktuelle Gesetzgebungsverfahren zum Bundesjagdgesetz ist ein weiteres Beispiel für den massiven Einfluss von Lobbyisten aus den Ländern bei der Bundesgesetzgebung, sagt Rainer Spiering.

alle Pressemitteilungen