SPD-Kreistagsfraktion informiert sich über den FMO

Kreistagsfraktion

Die Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion Warendorf informierten sich bei ihrer letzten Zusammenkunft beim Geschäftsführer des Flughafen Münster-Osnabrück (FMO), Professor Gerd Stöwer (vordere Reihe 3. von links) aus erster Hand über die aktuellen Entwicklungen beim FMO.

Der Kreis Warendorf gehört mit einer Beteiligung von ca. 2,44 % zu den kleineren Gesellschaftern des FMO.

Positiv stellte Professor Stöwer dar, dass mit Ryanair ein künftiger Ausgleich für den Rückzug von AirBerlin gewonnen werden konnte. Ryanair wird künftig mit 2 Zielorten, Barcelona-Girona und Malaga in Münster-Osnabrück am Start sein. Die Zusammenarbeit mit Ryanair könne dann sukzessive ausgebaut werden.

Das besondere Interesse der SPD-Kreistagsmitglieder war naturgemäß auf die wirtschaftliche Entwicklung des FMO gerichtet. Umsatzrückgänge, Passagierzahlenrückgang und Preisverfall am Markt haben nach langen Jahren mit schwarzen Zahlen zuletzt zu Defiziten in der Jahresrechnung geführt, deren Höchststand laut Professor Stöwer nach 2013 überschritten sein sollte.

Besonderen Wert legte Professor Stöwer auch noch mal auf den volkswirtschaftlichen Nutzen, den der FMO für die Region generiere. Hervorzuheben sind dabei 1000 Arbeitsplätze am Standort FMO und 3000 Arbeitsplätze in der Region bei einer jährlichen Bruttowertschöpfung von ca. 200 Mio. € durch den Flughafen.

Nach einer lebhaften Diskussion in der SPD-Kreistagsfraktion Warendorf bedankte sich der stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Peter Kreft, herzlich bei dem Geschäftsführer des FMO für seine Darstellungen und betonte, dass die SPD-Kreistagsfraktion Warendorf auch künftig die politische Diskussion um den FMO konstruktiv begleiten werde.

Auf dem Foto sind von links nach rechts zu sehen;
vorn sitzend: Jochen Feichtinger, Beckum; Detlef Ommen, Sendenhorst; Prof. Gerd Stöwer; Peter Kreft, Beckum, Annette Mors, Drensteinfurt;
hintere Reihe stehend: Klaus-Werner Heger, Telgte; Josef Krause, Oelde; Mechtild Bürsmeier-Nauert, Ennigerloh; Annette Watermann-Krass, MdL, Sendenhorst; Maria Blömker-Stockmann, Warendorf; Natalie Wagner, Ennigerloh; Gerda Remest, Ahlen; Gundi Grabenmeier, Everswinkel.

 

Homepage SPD-Kreistagsfraktion WAF

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001702124 -

SPD-Bundestagsfraktion

Unter dem diesjährigen Motto "Inklusives Wachstum" macht am 27. September der Welttourismustag auf einen zukunftsfähigen, global nachhaltigen Tourismus aufmerksam, erklärt Gabriele Hiller-Ohm.

alle Pressemitteilungen

 

Stadtspiegel
Zeitung für Sendenhorst und Albersloh