Sommerferienprogramm 2016 der SPD Sendenhorst

Veranstaltungen

Auch in diesem Jahr bietet die SPD-Sendenhorst wieder ein Sommerferienprogramm an. Eine Betriebsbesichtigung, eine Kulturveranstaltung und das Waldmobil für die Kinder, stehen diesmal auf dem Programm. Die SPD Sendenhorst freut sich jedenfalls auf eine rege Teilnahme.

Waldmobil der SDW - im Rahmen des Kinderferienangebotes

Montag, 15. August 2015, 15 - 18 Uhr auf dem Hof Schmetkamp, Ahlener Damm.

Frau Hirsch kommt mit dem Waldmobil und wird die Kinder anleiten, das Gelände zu erforschen und Dinge selbst auszuprobieren. Anschließend kochen und backen wir mit selbstgesammelten Kräutern.

Teilnehmer-Alter: 6 bis 12 Jahren
Mitzubringen: Teller tief und flach, Besteck, Becher und evt. Schnitzmesser

Anmeldung bis zum 12.8.2016
Telefon: 02526 – 853 oder E-Mail: Watermann-Krass@spd-sendenhorst.de


Betriebsbesichtigung von Duisport Packing Logistics, Hardt 3, Sendenhorst.

Dienstag, 16. August 2016 – Start für die gemeinsame Radtour zur Hardt um 14.30 Uhr am Haus Siekmann. Die Betriebsbesichtigung beginnt um 15 Uhr.

Duisport Packing Logistics bietet Dienstleistungen rund um die Transport- und Verpackungslogistik seit April 2012 am Standort Sendenhorst an.

Anmeldung bis zum 14.8.2016
Telefon: 02526 – 853 oder E-Mail: Watermann-Krass@spd-sendenhorst.de


Emscherkunst - Entdecke die Kunst, Tagesfahrt ins Ruhrgebiet

Donnerstag, 18. August 2016, 10 Uhr Abfahrt Hallenbadparkplatz in Sendenhorst.

Wir besuchen die Kunstareale Emscherquelle in Holzwicke und den Phoenix See in Dortmund. Hier beginnt der erste Teil der Emscherkunst 2016, die mit ihren Kunstwerken im öffentlich Raum zum dritten Mal in Folge Erstaunen und Begeisterung hervorruft. Führung Jürgen Krass.

Anmeldung bis zum 15.08.2016
Telefon: 02526 – 853 oder E-Mail: Watermann-Krass@spd-sendenhorst.de

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001448971 -


 

SPD-Bundestagsfraktion

Der Koalitionsausschuss hat gestern Abend ein Programm zur Bekämpfung der Corona-Folgen, Sicherung des Wohlstandes und Stärkung der Zukunftsfähigkeit beschlossen. Das Programm beinhaltet auch einen wichtigen Baustein, um im Bereich von Kunst, Kultur und Medien die Auswirkungen der Corona-Pandemie abzumildern und so einen Neustart zu ermöglichen, erklärt Martin Rabanus.

alle Pressemitteilungen