SPD Sendenhorst

Für unsere Stadt, für unser Dorf, für die Menschen.

Ortsverein Sendenhorst Albersloh: Neustart ins Jahr 2024

Veröffentlicht am 24.01.2024 in Ortsverein

Dennis Kocker (re.) leitete die Sitzung

„Die SPD in Sendenhorst und Albersloh stellt sich neu auf: Mit einem gemeinsamen Ortsverein, verjüngt, schlanker und mit einer neuen Struktur startet die SPD ins Jahr der Europawahl“, so fassen Ralf Kaldewey und Christiane Seitz-Dahlkamp als neue Vorsitzende das Ergebnis der Mitgliederversammlung der letzten Woche zusammen.

Auf Einladung des Kreisverbandes Warendorf waren die Genossinnen und Genossen im Haus Siekmann zusammengekommen, um aus zwei Ortsvereinen und einem Stadtverband einen Ortsverein zu machen. Dabei war den Anwesenden wichtig, in beiden Ortsteilen in Zukunft gut verankert zu bleiben – und gleichzeitig auch für die Öffentlichkeit klarere Strukturen und weniger Verwaltungsaufwand zu haben.

Der Vorsitzende der Kreis-SPD, Dennis Kocker, leitete die - wie er betonte - sehr gut vorbereitete Sitzung in der „Talentschmiede“ der SPD im Kreis Warendorf, aus der auch der aktuelle Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup stammt. Daldrup konnte aufgrund von Verpflichtungen in Berlin nicht vor Ort sein und schickte gute Wünsche. In der Sitzung wurden einstimmig als Doppelspitze Ralf Kaldewey und Christiane Seitz-Dahlkamp gewählt, als Schriftführer Timo Lütke-Verspohl und als Kassierer Alexander Tepe. Die BeisitzerInnen sind zukünftig Bernhard Erdmann, Markus Gawlik, Marion Grafe, Detlef Ommen, Astrid Rose und Ludwig Schmülling. „Über diesen Personenkreis hinaus kann sich natürlich jede/r in die Vorstandsarbeit einbringen – wie bisher“, so Ralf Kaldewey, der auch den bisherigen Vorstandsmitgliedern aus Sendenhorst und Albersloh den Dank des neuen Vorstands aussprach.

Verabschiedet wurde in der Versammlung auch die langjährige Vorsitzende Annette Watermann-Krass, die nach 20 Jahren als Vorsitzende nicht wieder antrat. „Für dein langjähriges Engagement für die SPD und die Menschen in unserer Stadt gebührt dir jede Menge Dank und Anerkennung. Und wir hoffen, dass du uns auch ohne dieses Amt erhalten bleibst“, würdigte Christiane Seitz-Dahlkamp die vielen Aktivitäten der ehemaligen Landtagsabgeordneten, u.a. in den Bereichen Soziales, Umwelt und Bildung. „Wir werden deine Arbeit weiterführen. Als greifbare Anerkennung erhält die Naturscheune im Hof Schmetkamp eine erste Spende – und auch das Waldmobil werden wir weiter im Rahmen des Sommerprogramms anbieten.“

Neben einer Rückschau auf die Aktivitäten der letzten zwei Jahre war für die Anwesenden der Umgang in der Gesellschaft miteinander und mit Rechtspopulisten und -extremisten der wichtigste Punkt für die politische Arbeit der nächsten Monate. „Die Demokratie ist herausgefordert wie nie. Wir wollen weiter eine solidarische Gesellschaft bleiben, in der man konstruktiv streiten kann. Deshalb unterstützen wir Aktivitäten aller demokratischen Akteure gegen rechts wie etwa die in Münster stattfindenden Demonstrationen. Klare Kante gegen rechts!“, so die SPD in Sendenhorst und Albersloh.

SPD-Fraktion im Bundestag

Heute ist Equal Care Day, der ein Schlaglicht auf die ungleiche Verteilung von bezahlter und unbezahlter Arbeit zwischen den Geschlechtern wirft. Frauen leisten in Deutschland viel mehr unbezahlte Arbeit als Männer, vor allem in der klassischen Hausarbeit und in der Pflege, sagt Leni Breymaier.

alle Pressemitteilungen

Mitmachen in der SPD