SPD Sendenhorst

Für unsere Stadt, für unser Dorf, für die Menschen.

Mit Zuversicht voran

Veröffentlicht am 30.04.2022 in Allgemein

Endlich wieder eine SPD-Mitgliederversammlung mit persönlicher Anwesenheit

Alle Mitglieder waren froh, dass sie sich endlich wieder in Präsenz treffen konnten, um sich über die aktuelle politische Lage auszutauschen. „Die Coronazeit hat uns Allen einiges abverlangt und der Krieg in der Ukraine beschäftigt uns täglich mit neuen schrecklichen Nachrichten“, so begrüßte die Vorsitzende Annette Watermann-Krass die Mitglieder im Hotel Zurmühlen. Eingeladen waren auch Bürgermeisterin Katrin Reuscher und der Landtagskandidat Frederik Werning.

Bürgermeisterin Katrin Reuscher nutzte die Einladung um über ihre Tätigkeiten in den letzten Monaten zu berichten: eine breite Palette an Beschlüssen, Aktionen und Bauvorhaben, die vom Baulandbeschluss, der Dorfentwicklung und Erweiterung beim Feuerwehrgerätehauses in Albersloh, dem Mobilitätskonzept bis zur Promenadengestaltung reichten und sichtbar machten, wie engagiert die Verwaltung die Beschlüsse des Rates umsetzt. „Eine tolle Aufgabe, die ich jeden Tag aufs Neue mit viel Freude anpacke“, so die Aussage der Bürgermeisterin. Die Veranstaltung wurde auch genutzt, um Katrin Reuscher ein Fotoalbum vom erfolgreichen Bürgermeisterwahlkampf zu überreichen.

Anschließend berichtete der Landtagskandidat Frederik Werning über den Wahlkampf. Am 15. Mai wird gewählt. Jetzt geht es in den Schlussspurt. Mit den Themen, kostenlose Bildung, Verbesserung der Mobilität und dem Ausbau der Erneuerbaren Energien war das Themenfeld breit gefasst. Die Bürgermeisterin hatte ein konkretes Anliegen: „Wir brauchen einen Abbau der Bürokratie. Projekte könnten nur noch mit einer Förderung umgesetzt werden. Aber wenn dafür so viel bürokratischer Auffand betrieben werden muss, ist das mit dem Personal nicht mehr zu schaffen.“ Frederik Werning nahm dieses Anliegen mit, um es demnächst auf der Landesebene voran zu bringen. „Denn die Entfesselungspakte dieser Regierung haben anscheinend wenig dazu beigetragen, die Bürokratie abzubauen“, stellte er am Ende fest. Anschließend nutzten die Mitglieder die Gelegenheit zum Austausch ihrer politischen Anliegen.

SPD-Fraktion im Bundestag

Angesichts des Rücktritts von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger fordert die SPD-Bundestagsfraktion neue Transparenz- und Compliance-Strukturen für Körperschaften öffentlichen Rechts sowie für alle öffentlichen Einrichtungen und Verantwortliche für öffentliche Gelder, sagt Helge Lindh.

alle Pressemitteilungen

Mitmachen in der SPD