Der Name der Stadt „Seondonhurst“

Allgemein

Einige statistische und sprachgeografische Anmerkungen dazu nebst einer Deutung aus Anlass des 700-jährigen Stadtjubiläums

Das aktuelle Gemeindeverzeichnis des Statistischen Bundesamtes listet 11.091 rechtlich selbständige Städte und Gemeinden auf. Davon bilden 27 Orte ihren Namen mit dem Grundwort -horst, dazu kommen zwei Orte, die schlicht Horst benannt sind. Orte wie Horstmar oder Horstedt sind hier nicht berücksichtigt.

Die Zahl der Einwohner lag Ende 2013 zwischen 157 (Bokhorst) und 74.052 (Delmenhorst). Unter den 29 Horst-Kommunen ist Sendenhorst mit 96,65 km² flächenmäßig die größte und Schönhorst mit 3,55 km² die kleinste Gemeinde.

image-1

 

Nun tragen nicht nur rechtlich selbständige Gemeinden einen Horst-Namen, sondern auch zahlreiche Ortschaften bzw Ortsteile, die früher einmal selbständig waren, wie z. B. Freckenhorst oder Borghorst. Zu den Siedlungsnamen zählen auch die Bauerschaftsbezeichnungen, von denen es ebenfalls eine Vielzahl an Komposita gibt, die das Grundwort -horst enthalten, Beispiele dafür sind die Bauerschaften Ahrenhorst und Elmenhorst in Sendenhorst und Wessenhorst in Ennigerloh.

 

Ein öffentlich zugängliches Verzeichnis der Ortslagen bietet das Bundesamt für Kartografie und Geodäsie (BKG) mit den „Geografischen Namen“, angelegt für Karten im Maßstab 1:250.000. Dieses Verzeichnis enthält rd. 45.000 Ortsnamen, von denen 143 Horst-Komposita sind, weitere 16 Orte tragen den Namen Horst. Da in diesem Verzeichnis nur Ortslagen ab einer bestimmten Größe enthalten sind, fehlen hier z. B. die bereits erwähnten Sendenhorster Bauerschaften.

Zu finden sind allerdings sie in einem Verzeichnis, das vom U.S. Board on Geographic Names im Internet veröffentlicht wird. Unter den rd. 77.400 genannten "Populated Places" sind 288 Namen mit der Endung -horst und 37 Horst-Simplex aufgeführt.

Die drei genannten Verzeichnisse enthalten nicht nur die Namen, sondern auch die geografischen Koordinaten der jeweiligen Orte, so dass es einfach ist, sie auf Karten anzuzeigen. Macht man das, so wird deutlich, dass alle diese Siedlungen in einem Bereich liegen, den man dem niederdeutschen Sprachgebiet zuordnen kann. Südlich der sogenannten Benrather Linie, ein Begriff aus der Sprachwissenschaft, kommen nur Varianten mit der Endung -hurst vor, nach der amerikanischen Quelle  insgesamt 12 Orte, sieben davon führt auch das BKG-Verzeichnis. Diese liegen überwiegend in einem engen Landstrich Baden-Württembergs. Die Karte zeigt die Orte mit den Horst-Namen aus den "Geografischen Namen" des BKG.

 

Benrather Linie
Ortsnamen-Projekt
-horst-Orte
Benrather Linie oder auch maken-machen-Linie bezeichnet in der Germanistik eine Isoglosse innerhalb des kontinental-westgermanischen Dialektkontinuums. Sie markiert den nördlichen Bereich der Zweiten Lautverschiebung und wird mit der Tenuisverschiebung k → ch in Verbindung gebracht. Die Isoglosse bezeichnet den Verlauf des nördlichen Verbes maken gegenüber dem südlicheren machen. Quelle: Wikipedia
Das Forschungsunternehmen „Ortsnamen zwischen Rhein und Elbe – Onomastik im europäischen Raum“ ist ein Projekt der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Sämtliche Ortsnamen des Untersuchungsgebiets einschließlich der Wüstungsnamen werden auf der Grundlage ihrer historischen Belege kritisch erschlossen und sprachwissenschaftlich nach Herkunft und Deutung etymologisch, morphologisch und typologisch untersucht. Zur Projektseite.

Agethorst (Schleswig-Holstein)
Almhorst (Seelze, Niedersachsen)
Alt Buchhorst (Grünheide (Mark), Brandenburg)
Altbokhorst (Schillsdorf, Schleswig-Holstein)
Altenmarhorst (Twistringen, Niedersachsen)
Althorst (Horst, Schleswig-Holstein)
Barghorst (Ahrensbök, Schleswig-Holstein)
Barkhorst (Lasbek, Schleswig-Holstein)
Basthorst (Schleswig-Holstein)
Basthorst (Crivitz, Mecklenburg-Vorpommern)
Batenhorst (Rheda-Wiedenbrück, Nordrhein-Westfalen)
Blenhorst (Balge, Niedersachsen)
Bockhorst (Niedersachsen)
Bockhorst (Oyten, Niedersachsen)
Bockhorst (Versmold, Nordrhein-Westfalen)
Bohnhorst (Warmsen, Niedersachsen)
Bokhorst (Schleswig-Holstein)
Bokhorst (Schillsdorf, Schleswig-Holstein)
Borghorst (Hamburg, Hamburg)
Borghorst (Steinfurt, Nordrhein-Westfalen)
Brandhorst (Kirchlengern, Nordrhein-Westfalen)
Brandhorst (Oranienbaum-Wörlitz, Sachsen-Anhalt)
Brennhorst (Hille, Nordrhein-Westfalen)
Bretthorst (Vlotho, Nordrhein-Westfalen)
Buchhorst (Balge, Niedersachsen)
Buchhorst (Schleswig-Holstein)
Buchhorst (Oebisfelde-Weferlingen, Sachsen-Anhalt)
Buchhorst (Wehrbleck, Niedersachsen)
Butterhorst (Kalbe (Milde), Sachsen-Anhalt)
Collinghorst (Rhauderfehn, Niedersachsen)
Dahrenhorst (Uetze, Niedersachsen)
Dänikhorst (Bad Zwischenahn, Niedersachsen)
Delmenhorst (Niedersachsen)
Eckhorst (Stockelsdorf, Schleswig-Holstein)
Eichhorst (Mecklenburg-Vorpommern)
Eichhorst (Schorfheide, Brandenburg)
Eickhorst (Dähre, Sachsen-Anhalt)
Eickhorst (Hille, Nordrhein-Westfalen)
Eickhorst (Vordorf, Niedersachsen)
Elmenhorst (Schleswig-Holstein)
Elmenhorst (Schleswig-Holstein)
Elmenhorst (Mecklenburg-Vorpommern)
Elmenhorst (Kalkhorst, Mecklenburg-Vorpommern)
Elmenhorst (Petershagen, Nordrhein-Westfalen)
Fahlhorst (Nuthetal, Brandenburg)
Fahrenhorst (Stuhr, Niedersachsen)
Faulenhorst (Kalbe (Milde), Sachsen-Anhalt)
Feldhorst (Schleswig-Holstein)
Ferdinandshorst (Nordwestuckermark, Brandenburg)
Frauenhorst (Herzberg (Elster), Brandenburg)
Freckenhorst (Warendorf, Nordrhein-Westfalen)
Giesenhorst (Dreetz, Brandenburg)
Gießelhorst (Westerstede, Niedersachsen)
Grafhorst (Niedersachsen)
Gravenhorst (Hörstel, Nordrhein-Westfalen)
Gravenhorst (Meine, Niedersachsen)
Gresenhorst (Marlow, Mecklenburg-Vorpommern)
Griemshorst (Harsefeld, Niedersachsen)
Grönwohldshorst (Grömitz, Schleswig-Holstein)
Habichhorst (Stadthagen, Niedersachsen)
Habighorst (Niedersachsen)
Halenhorst (Großenkneten, Niedersachsen)
Haselhorst (Diesdorf, Sachsen-Anhalt)
Hasselhorst (Lohheide, Niedersachsen)
Hauenhorst (Rheine, Nordrhein-Westfalen)
Havighorst (Feldhorst, Schleswig-Holstein)
Havighorst (Oststeinbek, Schleswig-Holstein)
Hohenhorst (Altenberge, Nordrhein-Westfalen)
Hohenhorst (Haselau, Schleswig-Holstein)
Hohnhorst (Eldingen, Niedersachsen)
Hohnhorst (Niedersachsen)
Horst (Edemissen, Niedersachsen)
Horst (Garbsen, Niedersachsen)
Horst (Gelsenkirchen, Nordrhein-Westfalen)
Horst (Groß Pankow (Prignitz), Brandenburg)
Horst (Hamburg, Hamburg)
Horst (Heinsberg, Nordrhein-Westfalen)
Horst (Hennstedt, Schleswig-Holstein)
Horst (Schleswig-Holstein)
Horst (Schleswig-Holstein)
Horst (Nottuln, Nordrhein-Westfalen)
Horst (Ostercappeln, Niedersachsen)
Horst (Rheine, Nordrhein-Westfalen)
Horst (Rosendahl, Nordrhein-Westfalen)
Horst (Schneverdingen, Niedersachsen)
Horst (Seevetal, Niedersachsen)
Horst (Sundhagen, Mecklenburg-Vorpommern)
Horst (Werne, Nordrhein-Westfalen)
Hüllhorst (Nordrhein-Westfalen)
Ihorst (Holdorf, Niedersachsen)
Ihorst (Westerstede, Niedersachsen)
Isselhorst (Gütersloh, Nordrhein-Westfalen)
Jenhorst (Raddestorf, Niedersachsen)
Kabelhorst (Schleswig-Holstein)
Kalkhorst (Mecklenburg-Vorpommern)
Kalkhorst (Neustrelitz, Mecklenburg-Vorpommern)
Kirchhorst (Isernhagen, Niedersachsen)
Königshorst (Fehrbellin, Brandenburg)
Krohnhorst (Gerswalde, Brandenburg)
Kronshorst (Brunsbek, Schleswig-Holstein)
Kuhhorst (Fehrbellin, Brandenburg)
Langenhorst (Jameln, Niedersachsen)
Langenhorst (Ochtrup, Nordrhein-Westfalen)
Lichtenhorst (Steimbke, Niedersachsen)
Lindenhorst (Dortmund, Nordrhein-Westfalen)
Lindhorst (Colbitz, Sachsen-Anhalt)
Lindhorst (Niedersachsen)
Lindhorst (Seevetal, Niedersachsen)
Lindhorst (Uckerland, Brandenburg)
Lindstedterhorst (Gardelegen, Sachsen-Anhalt)
Löhnhorst (Schwanewede, Niedersachsen)
Lüthorst (Dassel, Niedersachsen)
Marschhorst (Klein Meckelsen, Niedersachsen)
Mecklenhorst (Neustadt am Rübenberge, Niedersachsen)
Miesterhorst (Gardelegen, Sachsen-Anhalt)
Muckhorst (Mettingen, Nordrhein-Westfalen)
Neuenmarhorst (Twistringen, Niedersachsen)
Neuhorst (Horst, Schleswig-Holstein)
Niebelhorst (Treuenbrietzen, Brandenburg)
Niehorst (Gütersloh, Nordrhein-Westfalen)
Nienhorst (Nienhagen, Niedersachsen)
Ohnhorst (Meine, Niedersachsen)
Oldhorst (Burgwedel, Niedersachsen)
Osenhorst (Zeven, Niedersachsen)
Papenhorst (Nienhagen, Niedersachsen)
Plockhorst (Edemissen, Niedersachsen)
Querenhorst (Niedersachsen)
Raderhorst (Petershagen, Nordrhein-Westfalen)
Ravenhorst (Eixen, Mecklenburg-Vorpommern)
Rehhorst (Schleswig-Holstein)
Rübehorst (Großderschau, Brandenburg)
Sandhorst (Aurich, Niedersachsen)
Scharnhorst (Dortmund, Nordrhein-Westfalen)
Scharnhorst (Niedersachsen)
Scharnhorst (Verden (Aller), Niedersachsen)
Schenkenhorst (Gardelegen, Sachsen-Anhalt)
Schenkenhorst (Stahnsdorf, Brandenburg)
Schildhorst (Winzenburg, Niedersachsen)
Schiphorst (Schleswig-Holstein)
Schipphorst (Rendswühren, Schleswig-Holstein)
Schlichthorst (Merzen, Niedersachsen)
Schnathorst (Hüllhorst, Nordrhein-Westfalen)
Schönhorst (Schleswig-Holstein)
Segelhorst (Hessisch Oldendorf, Niedersachsen)
Selhorst (Langenberg, Nordrhein-Westfalen)
Sendenhorst (Nordrhein-Westfalen)
Staffhorst (Niedersachsen)
Steinhorst (Delbrück, Nordrhein-Westfalen)
Steinhorst (Niedersachsen)
Steinhorst (Schleswig-Holstein)
Stenderhorst (Kerken, Nordrhein-Westfalen)
Travenhorst (Schleswig-Holstein)
Trenthorst (Westerau, Schleswig-Holstein)
Wagenhorst (Embsen, Niedersachsen)
Wallenhorst (Niedersachsen)
Wehmerhorst (Rödinghausen, Nordrhein-Westfalen)
Wilhelmshorst (Michendorf, Brandenburg)
Winkelhorst (Wadersloh, Nordrhein-Westfalen)
Wulfhorst (Rietberg, Nordrhein-Westfalen)

(in Klammern Gemeinde; Bundesland)

Auszug aus "Geografische Namen" (BKG)

 

Zur Deutung

Die Bezeichnung Horst wird heute vermutlich zuerst mit einem Vogelnest in Verbindung gebracht. Diese Deutung ist nicht falsch, greift aber zu kurz. „Appellativisch ist das Grundwort -horst zu altsächsisch hurst, mittelniederdeutsch horst, hurst, alt- und mittelhochdeutsch hurst, mittelniederländisch hurst, horst, neuniederländisch horst, altenglisch hyrst ‘Busch, Gebüsch, Gestrüpp, jünger auch ‘Vogelgelnest’ zu stellen. Als Grundwort bezeichnet es zumeist ‘Buschwald, Gebüsch, Gehölz, Gesträuch, Gestrüpp, Niederholz’, auch ‘bewachsene kleine Erhöhung in Sumpf und Moor’(zitiert nach „Ortsnamen des Kreises Soest“).

Die genannte Publikation ist im Rahmen des Projekts „Ortsnamen zwischen Rhein und Elbe - Onomastik im europäischen Raum“ der Göttinger Akademie der Wissenschaften erschienen. Sie ist Teil des Westfälischen Ortsnamenbuchs, von dem es seit 2011 als dritten Band auch die „Ortsnamen der Stadt Münster und Kreises Warendorf“ gibt. Darin werden 478 Ortsnamen beschrieben, neben Sendenhorst natürlich auch Albersloh und die Bauerschaften.

Während es bei der Deutung des Grundwortes -horst keine Schwierigkeiten gibt, ist das bei dem Bestimmungswort „Senden“  etwas anders. In seiner Stadtgeschichte (1993 erschienen) schreibt Heinrich Petzmeyer, dass sich das Wort „Senden“ im Ortsnamen jeder einleuchtenden Erklärung entziehe und man gut daran täte, auf alle bisher angebotenen Deutungsversuche zu verzichten. Eine Deutung liefert jedoch das Ortsnamenbuch. Die Autorin Claudia Maria Korsmeier setzt „Senden“ mit dem altsächsischen Adjektiv sendin ‚sandig‘ in Verbindung: „Das Bestimmungswort sendin- verweist auf die besondere Beschaffenheit dieses Horst-Platzes als Sandboden. Dies passt zur Lage der Siedlung Sendenhorst direkt am südlichen Ende des Münsterländer Kiessandrückens.“ Parallelen sieht die Autorin im englischen Ortsnamen Sandhurst. Man könnte für den deutschsprachigen Raum auf Sandhorst hinweisen, heute ein Stadtteil von Aurich. Auch in Melle gibt es diesen Siedlungsnamen.

Sandiges Gehölz“ - so deutet die Wissenschaftlerin den Namen Sendenhorst.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001576802 -

SPD-Bundestagsfraktion

Die Linke ist mit ihrer Klage vor dem Bundesverfassungsgericht zu CETA gescheitert. Im Organstreitverfahren hatte die Linke gefordert, dass der Deutsche Bundestag ein eigenes Gesetz zur vorläufigen Anwendung des Handelsvertrags mit Kanada hätte verabschieden müssen, sagt Markus Töns.

alle Pressemitteilungen