Das Traditions-Doko-Turnier in der nächsten Auflage

Veranstaltungen

Hubert Böcker, Ulrike Hohagen, Ulrich Kunstleben, Barbara Winde und Timo Lütke-Verspohl (v.i.)

Am gestrigen Freitagabend war es wieder soweit. Auf der Tenne im Haus Siekmann wurde das gutbesuchte SPD-Doppelkopfturnier in seiner 19. Auflage gespielt. Die Vorsitzende der SPD-Sendenhorst und Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass kam direkt aus dem Landtag in Düsseldorf und konnte zu diesem traditionellen Doko-Turnier erneut eine große Spielerrunde zum Wettstreit um den Wanderpokal begrüßen.

Nun wurden über fast vier Stunden Füchse gefangen, Hochzeiten gefeiert und Soli gespielt. Ulrich Kunstleben, Manfred Herold und Timo Lütke-Verspohl, die Turnierorganisatoren, unterstützten die Veranstaltung mit kühlen Getränken.

Nachdem in drei Spielrunden, bei dem zünftigen Kartenspiel, Re, Kontra und Solo angesagt wurden, stand die Siegerin Ulrike Hohagen (98 Punkte) fest. Dicht dahinter hatte die Zweitplatzierte Barbara Winde (93 Punkte) ebenfalls gute Karten. Den dritten Platz belegte Hubert Böcker (87 Punkte). Die Siegerin freute sich neben dem Wanderpokal, wie auch die beiden Platzierten, über ein schönes Preisgeld.

Nun fiebert das Organisationsteam, der Jubiläumsveranstaltung im nächsten Jahr entgegen und verspricht schon jetzt ein paar Überraschungen.

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001633284 -

SPD-Bundestagsfraktion

Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt grundsätzlich die Entscheidung des DOSB-Präsidiums, sich einer Vertrauensabstimmung zu stellen. Doch dabei darf es nicht bleiben. Das Zeugnis der Ethik-Kommission über das Führungsverhalten des Verbandes war vernichtend. Wir fordern daher zudem Präsident Hörmann auf, das Amt des Delegationsleiters bei den Olympischen Spielen umgehend niederzulegen. Das gesamte Präsidium muss neu gewählt werden, Mahmut Özdemir.

alle Pressemitteilungen

 

Stadtspiegel
Zeitung für Sendenhorst und Albersloh