MobiTicket gewinnt deutlich an Attraktivität

Verkehr

Das zum 01.01.2016 im Kreis Warendorf unter dem Namen MobiTicket eingeführte Sozialticket wird deutlich attraktiver. Auf Anregung der SPD hat die Kreisverwaltung die bisherige Inanspruchnahme ausgewertet und das Ticketsystem überarbeitet. Die wichtigste Neuerung: das Ticket wird ab dem 01.10.2016 für die Altersgruppe von 20 bis 60 Jahren jetzt auch für die Preisstufen 3 und 4 angeboten. Damit wird der Gültigkeitsbereich deutlich ausgeweitet. Die Tickets der Preisstufen 3 und 4 berechtigen die Nutzer zur freien Fahrt in seinem Ort und zur freien Fahrt in die nächst größere Stadt oder Gemeinde. Die bereits sehr günstigen Angebote für die Altersgruppe ab 60 Jahren (Abo 60 plus) sowie für junge Menschen bis 20 Jahre (Fun-Ticket) bleiben unverändert.

 

Die neue Regelung ist durch Zuschüsse des Landes NRW finanziell solide abgesichert, berücksichtigt bei den knappen öffentlichen Kassen die Leistungsfähigkeit der Haushalte von Land und Kreis und ist im Rahmen unseres ÖPNV-Tarifsystems. Die für die neuen Bestimmungen erforderlichen Beschlüsse der Kreisgremien sind bis Ende September vorgesehen. 

Für die SPD ist das Sozialticket ein wichtiger Baustein für mehr Mobilität und ermöglicht die Chance auf bessere Teilhabe am öffentlichen und gesellschaftlichen Leben. „Gerade für uns als Flächenkreis mit vielen kleinen Kommunen ist Mobilität eine wichtige Voraussetzung zur Teilhabe am öffentlichen Leben. Sie ermöglicht soziale Kontakte und die Wahrnehmung von Kultur- und Bildungsangeboten“, erklärte der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion, Detlef Ommen. Viele Arbeitsstellen, Fachärzte oder Einkaufsmöglichkeiten seien nur über den ÖPNV zu erreichen, vor allem für junge, ältere und finanzschwache Menschen. „Mit dem Sozialticket wollen wir erreichen, dass auch Menschen mit kleinem Geldbeutel wie Rentner oder Arbeitssuchende, sich Fahrten mit Bus und Bahn leisten können“, so Ommen. Mit der Neuregelung werden die Fahrmöglichkeiten deutlich verbessert.

 

Homepage SPD-Kreistagsfraktion WAF

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001372016 -


 

Termine

Alle Termine öffnen.

13.12.2019, 09:00 Uhr
Sitzung Kreistag

Sitzung Kreistag.

Alle Termine

 

SPD-Bundestagsfraktion

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat in einem Bericht die Nichtinanspruchnahme von Leistungen der Grundsicherung im Alter beziffert: Demnach liege der Anteil bei erschreckenden 60 Prozent beziehungsweise bei etwa 625.000 Privathaushalten. Die Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung ist daher mehr als notwendig, erklärt Ralf Kapschack.

alle Pressemitteilungen