SPD Sendenhorst

Für unsere Stadt, für unser Dorf, für die Menschen.

Abwechselungsreiche Tageordnung

Veröffentlicht am 24.02.2023 in Veranstaltungen

Graue Erbsen, Delegiertenwahlen und ein Gespäch dem FIZ e.V - Familien im Zentrum

Zahlreiche Gäste waren der Einladung des SPD-Ortsvereins Sendenhorst zum traditionellen Graue-Erbsen-Essen in der Gaststätte "Zurmühlen" gefolgt. In der damit verbundenen Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Sendenhorst wurden die Delegierten für die Kreisdelegiertenkonferenz zur Europawahl 2024 und Delegierte für den Kreisparteitag gewählt.

Danach begrüßte die SPD-Vorsitzende Annette Watermann-Krass die beiden Vertreterinnen des Vereins FIZ Sendenhorst und Albersloh e. V., Eva Rüschenschmidt und Brigitte Denker, die einen Überblick über die Angebote des Lokalen Bündnisses für Familien gaben. Über Jahre ist das Netzwerk mit vielen Vereinen und Institutionen gewachsen. Deshalb konnten nach und nach vielfältige Angebote entstehen: vom Lesepaten, Babysitter, Frauenflohmarkt, Ferienprogramm, Taschengeldbörse bis zum Familiensiegel, das familienfreundliche Betriebe auszeichnet. Angeboten werden kann das nur, weil viele ehrenamtlich Engagierte sich daran beteiligen.

In der anschließenden Diskussion wurden verschiedene Themen angesprochen. Wie ist die Verzahnung mit der Stadt? Welche Probleme bestehen im Bereich Kinderbetreuung? Wie können Menschen für die ehrenamtliche Arbeit gewonnen werden?

„Die Stadt hat über viele Jahre das Projekt „Sprungbrett“ finanziell unterstützt. Damit erreichen wir alle Kinder in Sendenhorst und Albersloh und fördern die Kinder im Bereich der Psychomotorik“, stellte die Fraktionsvorsitzende Christiane Seitz-Dahlkamp als ein Beispiel dar.

Es wurde auch über das soziale Pflichtjahr diskutiert. Viele Anwesende waren davon überzeugt, dass ein solches Jahr für unsere Jugendlichen von Vorteil ist, da sie in verschiedenen Berufsbereiche hineinschnuppern und eine Menge Erfahrungen sammeln könnten. Bundestagsabgeordneter Bernhard Daldrup machte allerdings darauf aufmerksam, dass zur Einführung eines Pflichtjahrs eine Grundgesetzänderung nötig sei.

Einmütigkeit herrschte darüber, dass das Lokale Bündnis für Sendenhorst und Albersloh ein tolles Angebot für Familien und alle Generationen darstellt und ein Gewinn für die Menschen der Stadt ist.

 

OV-Versammlung

 

SPD-Fraktion im Bundestag

2002 wurde das Staatsziel Tierschutz im Grundgesetz verankert. Eine Überarbeitung der Regelungen im Tierschutzgesetz wurde zwischen den Ampelparteien im Koalitionsvertrag festgeschrieben. Heute ist der Gesetzesentwurf zur Änderung des Tierschutzgesetzes durch das Kabinett beschlossen worden, sagt Anke Hennig.

alle Pressemitteilungen

Mitmachen in der SPD