SPD-Kreisparteitag: Bernhard Daldrup mit über 96 % wiedergewählt

Unterbezirk

„Ich freue mich über ein herausragendes Ergebnis für meine Mannschaft und für mich“, sagte der SPD-Kreisvorsitzende Bernhard Daldrup, MdB über die Wahlergebnisse des SPD-Kreisparteitages. Mit mehr als 96 % der Stimmen der Delegierten aus allen Städten und Gemeinden des Kreises erzielte er sein bisher bestes Ergebnis. Auf dem Parteitag in der Gaststätte „Lindenhof“ in Enniger wurde die langjährige Finanzbeauftragte Mechtild Bürsmeier-Nauert nach über 35jähriger Vorstandstätigkeit ebenso verabschiedet wie der stellv. Vorsitzende Uwe Denkert. Als Nachfolger für Denkert wurde der Ahlener Bernhard Meiwes gewählt, Christiane Seitz-Dahlkamp aus Sendenhorst wurde im Amt als stellv. Vorsitzende bestätigt. Nachfolgerin für Bürsmeier-Nauert wurde Simone Frietsch aus Ostbevern.

Inhaltlich geprägt wurde der Parteitag auf dem u. a. der Europaabgeordnete Prof. Dr. Dietmar Köster zu den Delegierten sprach von den Themen „Flüchtlingssituation“, „Kommunalfinanzen“, dem Rechenschaftsbericht des Vorstands und der Arbeitsgemeinschaften. Die Delegierten verabschiedeten einstimmig eine Resolution „SPD im Kreis Warendorf unterstützt Flüchtlingsarbeit – Gegen Hass und Rassismus“.

 

Homepage SPD-Kreisverband Warendorf

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001399141 -


 

SPD-Bundestagsfraktion

Am 27. Januar gedenken wir der Opfer des Nationalsozialismus. Nie vergessen werden wir die sechs Millionen jüdischen Kinder, Frauen und Männer, die durch Deutsche gezielt vernichtet wurden. Nie wieder darf es zu solchen Gräueltaten kommen. Die SPD-Bundestagsfraktion verneigt sich in Demut vor den Opfern und ihren Nachkommen, sagen Eva Högl und Marianne Schieder.

alle Pressemitteilungen