SPD ist Anwalt der Kommunen

Wahlkreis

Nach dem Frühschoppen der SPD-Drensteinfurt mit Bernhard Daldrup, MdB

Wie der Zufall es will: Zeitgleich mit Beginn des politischen Frühschoppens der SPD mit dem Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup im "Rodeo" auf der Mühlenstraße traf auch eine Gruppe von Radfahrern von Ahlener Sportvereinen in Drensteinfurt zur Rast ein. In gemütlicher Runde wurden zahlreiche Themen bei kühlen Getränken diskutiert.

Bernhard Daldrup berichtete über aktuelle landes- und bundespolitische Themen. "Wir wollten das unkonventionelle Fracking verbieten. Das haben wir erreicht. Das ist ein großer Erfolg", so der Abgeordnete, der auch auf die massiven Umweltauflagen für die  Genehmigung der klassischen Gasförderung verwies. "In NRW wird es kein unkonventionelles Fracking geben. Diese politische Erklärung haben wir gesetzlich gesichert."

Es wurden aber auch zahlreiche andere Themen angesprochen. Drensteinfurt bekomme jetzt rund 81.000 Euro aus der Städtebauförderung. Diese Landesförderung ergebe sich aus der erheblich gesteigerten Förderung des Bundes. "Wir haben die Städtebauförderung auf 770 Millionen Euro jährlich aufgestockt. Im kommenden Jahr kommen nochmals 300 Mio. Euro jährlich dazu." Daldrup nahm dieses Beispiel als Beleg  für die deutlich gestiegene Kommunalfreundlichkeit des Bundes gegenüber Ländern und Kommunen. "Und davon profitiert auch Drensteinfurt. Die SPD hat im Bund maßgeblich dafür gesorgt, dass die Lage vieler Kommunen besser geworden ist. Die SPD ist auch im Bund der Anwalt der Kommunen", so Daldrup, der auch kommunalpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion ist.

Er begrüßte die Einigung zwischen Bund und Ländern zur Integration der Flüchtlinge. Rund 6 Milliarden werden die Länder in drei Jahren erhalten, eine weitere Milliarde gebe es zur Förderung des Wohnungsbaus. Dieses Geld komme anteilig auch Drensteinfurt zugute, ist der Bundespolitiker zuversichtlich. Zusätzliches Geld gebe es auch für die flüchtlingsbedingten Kosten der Langzeitarbeitslosigkeit und endlich sei man auch kurz vor einer Lösung, wie die Kommunen ab 2018 mit weiteren 5 Milliarden Euro jährlich unterstützt werden sollen.

"Viele Zahlen", so Martin Fels, der als Ortsvereinsvorsitzender  gemeinsam mit Bernhard Daldrup zu dem Frühschoppen eingeladen hatte, "aber auch der konkrete Nachweis, dass sich die SPD im Bund für die Kommunen einsetzt. Auch Ingo Stude freute sich über die guten Nachrichten. Er wolle dem Hinweis von Daldrup nachgehen, dass die Landesregierung für die kommenden Jahren ein Förderprogramm für die Schulen auflegen werden. "Wir wollen konkret wissen, ob wir davon auch in Drensteinfurt profitieren können."

Trotz des sommerlichen Wetters hatten die Genossen und ihre Gäste einen unterhaltsamen und informativen Vormittag. Martin Fels dankte dem SPD-Abgeordneten dafür, dass er auch immer wieder nach Drensteinfurt zum Gespräch komme. "Wir wollen den Dialog fortsetzen", lud er die Teilnehmer ein, auch beim nächsten Treffen mit Bernhard Daldrup dabei zu sein.

 

Homepage Bernhard Daldrup

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001325560 -


 

Termine

Alle Termine öffnen.

11.10.2019, 09:00 Uhr
Sitzung Kreistag

Sitzung Kreistag.

05.11.2019, 16:30 Uhr
Sitzung AK Jugend & Soziales Kt-Fraktion WAF

Sitzung Arbeitskreis Jugend & Soziales SPD-Kreistagsfraktion Warendorf. Vorbereitung Kreishaushalt 2020. * …

08.11.2019, 14:30 Uhr - 09.11.2019, 16:00 Uhr
Tagung Kreistagsfraktion Warendorf

Tagung zum Kreishaushalt 2020, SPD-Kreistagsfraktion Warendorf.

Alle Termine

 

SPD-Bundestagsfraktion

Trotz insgesamt schwächerer konjunktureller Lage präsentiert sich das Handwerk einmal mehr robust und stabil. Das zeigen nicht zuletzt die weiterhin gut gefüllten Auftragsbücher. Anlässlich des Tages des Handwerks am 21. September lohnt sich jedoch ein genauerer Blick auf eine Branche, die vor großen Zukunftsherausforderungen steht, erklärt Sabine Poschmann, Beauftragte für Mittelstand und Handwerk der SPD-Bundestagsfraktion.

alle Pressemitteilungen