Kreis-SPD diskutiert Zukunftsperspektiven

Allgemein

„Wir haben heute einen hochinteressanten Vortrag von Dr. Martin Florack über die Perspektiven der Sozialdemokratie gehört. Die Erkenntnisse über Chancen aber auch über die Defizite der Sozialdemokratie werden sicher auch in unsere Arbeit vor Ort einfließen,“ sagte Bernhard Daldrup, Vorsitzender der SPD Kreis Warendorf nach einer Diskussionsveranstaltung im Lindenhof, Enniger.Dr. Martin Florack ist Akademischer Oberrat am Institut für Politikwissenschaft/NRW School of Governance an der Universität Duisburg-Essen.  Er erläuterte die aus seiner Sicht festzustellenden Defizite u. a. bei der Themensetzung und Wähleransprache der SPD, die zu den schlechten Wahlergebnissen der letzten Zeit beigetragen haben. Er zeigte aber auch auf, dass die zahlreichen Neueintritte in die SPD eine Perspektive für einen neuen Schub bieten und zu einer Stärkung der Partei führen können.

Er warnte ausdrücklich davor, im Blick auf die schwierige Lage einiger sozialdemokratischer Parteien in Europa von einem unaufhaltsamen Abstieg der SPD in Deutschland zu reden. „Dafür sind die Voraussetzungen vom Wahlsystem über die föderalistische Struktur bis hin zu Mitgliederzahlen und Organisationskraft viel zu unterschiedlich“, sagte Dr. Florack.

In der anschließenden ausführlichen Diskussion mit zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden verschiedene Aspekte des Vortrags vertieft und kritisch hinterfragt.

 

Homepage SPD-Kreisverband Warendorf

 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 001242926 -


 

Termine

Alle Termine öffnen.

08.03.2019, 14:30 Uhr
Sitzung Kreistagsfraktion Warendorf

Sitzung SPD-Kreistagsfraktion Warendorf auf dem Kulturgut Haus Nottbeck in Stromberg.

05.04.2019, 09:00 Uhr
Sitzung Kreistag

Sitzung Kreistag.

03.05.2019, 14:30 Uhr
Sitzung Kreistagsfraktion Warendorf

Sitzung SPD-Kreistagsfraktion Warendorf.

Alle Termine

 

SPD-Bundestagsfraktion

Lkw-Zusammenstöße mit Radfahrern und Fußgängern enden häufig tödlich. Abbiegeassistenten können solche Unfälle verhindern. Die von der SPD-Bundestagsfraktion geforderte finanzielle Förderung von Abbiegeassistenten durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur "Vision Zero". Die verpflichtende Einführung technischer Assistenzsysteme muss folgen, erklären Elvan Korkmaz, Udo Schiefner und Mathias Stein.

alle Pressemitteilungen